Singer Nähmaschine - Bitte um Hilfe / Schätzung

hier gehören Themen zu allen anderen Geräten hinein
Gesperrt
phill54
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 21. August 2007, 22:33
Reputation: 0

Singer Nähmaschine - Bitte um Hilfe / Schätzung

Beitrag von phill54 » Dienstag 21. August 2007, 22:43

Original-Beitrag von Patrick Hill:

Hallo,

Wir sind hier beim entrümpeln des Haushalts eines verstorbenen Verwandten und dabei auf eine Singer Nähmaschine gestossen.
Wir haben keine Ahnung von der Materie, würden aber gerne wissen was das gute Stück denn vermutlich wert ist. Es ist eine art Seriennummer in die Nähmaschine eingraviert, die da lautet: S667444
Über die Singer Webseite ( Gäste sehen keine Links ) konnte ich herausfinden, dass die Nähmaschine aus dem Jahr 1906 stammt und damit 101 Jahre alt ist. Leider weiss ich damit nicht welchen Wert sie hat.

Ich bin deswegen dankbar über:
- Nachrichten von Interessenten mit Angebot
- Reine Schätzung ob und welchen Wert das Gerät haben könnte
- Informationen über welche Kanäle man sowas an die richtige Zielgruppe veräussern kann (Internet)

Es geht uns nicht darum grösstmöglichen Profit zu machen, sondern das schöne Stück jemanden zukommen zu lassen, der den Wert zu schätzen weiss. Um ein Haar wäre das Ding gestern schon auf dem Sperrmüll gelandet ;-)
Die Nähmaschine steht übrigens in München falls jemand deswegen direkt vorbei kommen möchte.

Ich hab hier noch ein paar Fotos von dem Gerät für Euch:

Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Dateianhänge
556818.jpg

Benutzeravatar
rw
Experte
Beiträge: 6092
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 02:36
Reputation: 3159
Wohnort: Kanada
Kontaktdaten:

Beitrag von rw » Mittwoch 22. August 2007, 03:22

Hallo Patrick, leider sieht es aus das die Maschine einige Teile verloren hat, und da man noch viele Singer Machinen fnden kann die in Top Zustand sind, hat sie keinen grossen wert. Die meisten Leute kaufen sie in diesen Zustand um einen Tisch aus dem unteren Teil zu basteln und wuerden dafuer vielleicht 50 - 75 Euro bezahlen.

Gruesse
rw

phill54
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 21. August 2007, 22:33
Reputation: 0

Beitrag von phill54 » Mittwoch 22. August 2007, 14:07

Oh. Das ist natürlich ne sehr ernüchternde Perpektive. Aber Danke dafür.
Sofern jemand das bestätigen kann oder widersprechen möchte, bin ich für andere Meinungen natürlich weiterhin dankbar.

Viele Grüsse,
Patrick

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antiker Schrank, Hilfe bei Altersbestimmung und Schätzung
    von esim » Freitag 5. Januar 2018, 14:20 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    6 Antworten
    192 Zugriffe
    Letzter Beitrag von esim
    Freitag 5. Januar 2018, 21:46
  • Teppiche - Schätzung Herkunft?
    von Rocky » Montag 30. Oktober 2017, 10:11 » in Teppiche
    8 Antworten
    190 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rocky
    Montag 30. Oktober 2017, 20:19
  • Schätzung 3 Kaffeetassen Plankenhammer
    von 3Tassen » Dienstag 10. April 2018, 20:54 » in Porzellan und Porzellanmarken
    1 Antworten
    65 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rw
    Dienstag 10. April 2018, 21:09
  • Schätzung 3 Kaffeetassen Plankenhammer
    von 3Tassen » Mittwoch 11. April 2018, 22:59 » in Porzellan und Porzellanmarken
    3 Antworten
    100 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 3Tassen
    Samstag 14. April 2018, 22:38
  • Schätzung chinesische (?) Schale/Schüssel
    von Katja1977 » Montag 16. April 2018, 08:49 » in Porzellan und Porzellanmarken
    6 Antworten
    175 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Katja1977
    Freitag 20. April 2018, 12:45

Zurück zu „andere Geräte“