Teedose Meissen Deckel Verlust

Sie wissen nicht was ein Stempel bedeutet, oder wissen nicht um welchen Hersteller es sich handelt? Bestimmung von Porzellanmarken und Porzellanstempeln, Wertschätzungen und Sammlerkontakte
Forumsregeln
Um ein Objekt zu beurteilen bitte gute Bilder des gesamten Objekts und Makroaufnahmen von allen Stempeln und Signaturen zur Verfügung stellen.

Sind die Stempel unter der Glasur ? Wichtig sind auch alle vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Stücks.

Porzellanmarken / Porzellanstempel Verzeichnis
Antworten
Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3997
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 7710
Wohnort: Ulm

Teedose Meissen Deckel Verlust

Beitrag von 3rd gardenman » Sonntag 6. Oktober 2019, 14:53

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen - ich habe einige Teedosen von Meissen im Bestand. Bisher ungenutzt - weil die Deckel nur wenig dicht schliessend sind.
Bzw. es werden die Deckel vermisst weil beim Einpacken die irgendwie in einen anderen Karton verstaut worden sind.

Gibt es eine Möglichkeit bei der Manufaktur Meissen die Deckel auch für alte Teedosen (Ende 18. JHD) neu angefertigt zu bekommen? Und gibt es eine Möglichkeit die Dosen mit einem dicht schliessenden Deckel für die tägliche Nutzung zu versehen?

Bisher haben die Dosen ja nur einen Stülpdeckel der eben aufgelegt wird - darin aufbewahrter Tee war nach kurzer Zeit verschaalt oder hat sogar die Küchendünste/düfte angenommen gehabt.... so bei einer meiner Großtanten.

Die Dosen mit dem Zwiebelmuster reich bemalt und Golddekor sind zu schade für alleiniges Rumstehen als Dekorstück.

Nachfrage nach Deckeln im Online Auktionshaus war bisher noch nie erfolgreich - meistens wurden Dosen, Kannen ohne den passenden Deckel angeboten :worried:
Grüße Harry

Benutzeravatar
Kowaist
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 10:35
Reputation: 659
Wohnort: Unterfranken

Teedose Meissen Deckel Verlust

Beitrag von Kowaist » Sonntag 6. Oktober 2019, 16:14

Hallo,

könnten wir Bilder haben. Vor allem die Ende 18. Jhdt (Marcolini?)

Theoretisch macht einem Meissen auf Auftrag gerne alles, wofür eine Form im Bestand ist, aber das würde sehr teuer.
Und dicht ist es dann auch nicht.

Ich würde passende Korken verwenden, dann ist es dicht.

Grüße
Harald
Harald - Sammelgebiete und Expertise Fernoptik / Fototechnik / Porzellan des 20. Jhdt Rosenthal Konzern und Arzberg/Schönwald

Mmartin
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 17:50
Reputation: 18

Teedose Meissen Deckel Verlust

Beitrag von Mmartin » Donnerstag 10. Oktober 2019, 10:52

Ich habe neulich in einem anderen Forum zu dem gleichen Grundproblem (Deckel fallen runter und gehen immer mal wieder kaputt und die Deckel sind nicht dicht) eine interessante Idee gelesen.
Lasse dir von einem Drechsler Deckel aus einem Holz und in einer Form nach deinem Geschmack drechseln.
Wenn das dann noch nicht dicht genug ist, dann lass dir eine umlaufende Nut eindrechseln und mache einen Dichtring oder eine Dichtschnur rein, welche du im Fachhandel oder Internet bekommst. Das ist dann ziemlich dicht.
Praktisch ist das sicherlich. Ob du so einen Mix für ein altes Meissener Objekt angemessen findest und es auch schön findest musst du selber wissen.

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3997
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 7710
Wohnort: Ulm

Teedose Meissen Deckel Verlust

Beitrag von 3rd gardenman » Donnerstag 10. Oktober 2019, 12:59

Danke für den Tipp mit dem Holz drechseln - habe ich schon gemacht, schaut ganz gut aus - aber bei den Dosen will ich originale Deckel haben. Dosen wurden zum Kundenservice eingeschickt, für eine gibt es aus dem Bestand einen rein weissen Deckel, für die anderen werden passgenaue Deckel angefertigt - dauert geraume Zeit bis die fertig sind.

Muss heute Abend mal ein paar Photos machen - haben von den frühen Dosen verschiedene im Bestand -
Grüße Harry

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • eigenwillige handbemalte Teedose unbekannter Herkunft
    von Kowaist » Mittwoch 6. März 2019, 20:30 » in Porzellan und Porzellanmarken
    27 Antworten
    681 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gerümpel
    Mittwoch 13. März 2019, 11:25
  • Schale mit Deckel
    von MarkWipfler » Dienstag 6. November 2018, 10:45 » in Zinn
    8 Antworten
    334 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Sonntag 11. November 2018, 19:07
  • Alter Topf mit Deckel - Porzellan ? - ist das Delfter Blau ?
    von NOH123 » Dienstag 13. November 2018, 16:45 » in Porzellan und Porzellanmarken
    3 Antworten
    283 Zugriffe
    Letzter Beitrag von NOH123
    Mittwoch 14. November 2018, 06:59
  • BB 24gr - Henkelschale mit Deckel
    von St.Etzel » Sonntag 23. Dezember 2018, 22:06 » in Silberstempel & Silberpunzen
    5 Antworten
    302 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Dienstag 1. Januar 2019, 13:58
  • Verzierte Metallröhre mit Deckel (Asien, versilbert?)
    von Halbmond » Sonntag 6. Januar 2019, 13:52 » in diverses
    4 Antworten
    159 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Montag 7. Januar 2019, 21:35

Zurück zu „Porzellan und Porzellanmarken“