Tür aus Bleiglas

alles was mit dem Sammeln von Glas zu tun hat gehört hier hinein
Gesperrt
Marcpul
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 18. November 2014, 16:03
Reputation: 0

Tür aus Bleiglas

Beitrag von Marcpul » Dienstag 18. November 2014, 17:19

Hallo Gemeinde, 8)

Ich habe eine uralte Bleiglas-Tür welche ich gerne verkaufen möchte.

Sie stammt aus einem Haus wo sie mein Opa vor ca. 60Jahren mitnahm.
Wie lange diese Tür vorher allerdings schon in diesem Haus verbaut war kann keiner mehr nachvollziehen.

Sie ist 2,01 x 1,17m und hat eine Dicke von 4,5cm geschätzes Gewicht ca. 80kg (kann allein nicht gehoben werden)

Die Tür ist eine Schiebetür gewesen und hat Rollen verbaut.

Das Bleiglas ist Handarbeit mit einem eingearbeiteten Wappen wovon die Herkunft aber auch nicht plausibel ist.
Der Zustand ist gut bis sehr gut, es besteht der Verdacht, dass der Rahmen schon einmal gestrichen wurde.


Gäste sehen keine Links

Gäste sehen keine Links

Gäste sehen keine Links

Gäste sehen keine Links

Gäste sehen keine Links

Gäste sehen keine Links

Gäste sehen keine Links



Hat jemand so etwas schon einmal gesehen und kann eine Wertschätzung für das Teil abgeben? :roll:

Liebe Grüße Marcus :)

Bergkristall
Experte für deutsche Paläographie
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 15. Oktober 2013, 16:36
Reputation: 12

Beitrag von Bergkristall » Dienstag 18. November 2014, 18:07

Ich kann Dir zwar nichts zum Wert sagen, aber ich weiß, was das Wappen bedeutet. Es gehört zum thüringischen Uradelsgeschlecht von Wangenheim.

Schau mal hier

Gäste sehen keine Links)
Zuletzt geändert von Bergkristall am Dienstag 18. November 2014, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Alles Gute

Lis

Frank
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 6451
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 12:19
Reputation: 633

Beitrag von Frank » Dienstag 18. November 2014, 19:27

Da weisst Du ja auch gleich wo Du das Dingen loswerden kannst. :wink:

Der Link von Lis funktioniert nicht richtig wegen dem Unterstrich denk ich, google einfach nach Wangenheim Adelsgeschlecht.
[font=Comic Sans MS]Grüsse
Frank[/font]

[font=Georgia]!!! Alle von mir anhand von Bildern abgegebenen Bewertungen sind lediglich Richtwerte nach bestem Wissen und Gewissen, aber immer ohne Gewähr !!![/font]

Bergkristall
Experte für deutsche Paläographie
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 15. Oktober 2013, 16:36
Reputation: 12

Beitrag von Bergkristall » Dienstag 18. November 2014, 19:37

Wenn man auf den vorderen Teil klickt, funktioniert der Link hervorragend. :D
Alles Gute

Lis

Marcpul
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 18. November 2014, 16:03
Reputation: 0

Beitrag von Marcpul » Montag 24. November 2014, 20:27

Danke an Bergkristall,

Die Info zu dem Wappen hat uns sehr weiter geholfen.
Tatsächlich hängt die Geschichte der Tür mit dem Ort Wangenheim zusammen.
Die Tür ist evtl. sogar mehr als 300 Jahre alt, ein Sachverständiger wird das prüfen.
Die Bürgermeisterin von Wangenheim ist an der Tür nicht abgeneigt.

Vielen Dank!

Marcus

Frank
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 6451
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 12:19
Reputation: 633

Beitrag von Frank » Montag 24. November 2014, 20:44

Hört sich doch gut an und Danke für das Feetback.

Sag mal Bescheid was sich noch ergibt. :)
[font=Comic Sans MS]Grüsse
Frank[/font]

[font=Georgia]!!! Alle von mir anhand von Bildern abgegebenen Bewertungen sind lediglich Richtwerte nach bestem Wissen und Gewissen, aber immer ohne Gewähr !!![/font]

Wienerwald
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 758
Registriert: Samstag 4. Mai 2013, 04:53
Reputation: 112

Beitrag von Wienerwald » Montag 24. November 2014, 21:06

... da würde ich aber (grob) zwischen 1890 und 1940 datieren... 8)

Frank
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 6451
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 12:19
Reputation: 633

Beitrag von Frank » Montag 24. November 2014, 21:10

Ich wollts nicht sagen, warten wirs mal ab, aber ich hätte an eine alte Saaltür einer Kneipe um 1900 gedacht. :)
[font=Comic Sans MS]Grüsse
Frank[/font]

[font=Georgia]!!! Alle von mir anhand von Bildern abgegebenen Bewertungen sind lediglich Richtwerte nach bestem Wissen und Gewissen, aber immer ohne Gewähr !!![/font]

Wienerwald
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 758
Registriert: Samstag 4. Mai 2013, 04:53
Reputation: 112

Beitrag von Wienerwald » Montag 24. November 2014, 21:17

Frank hat geschrieben:Ich wollts nicht sagen, warten wirs mal ab, aber ich hätte an eine alte Saaltür einer Kneipe um 1900 gedacht. :)


... da wäre ich gleich dabei. Aber schau´n mer mal... :)

Gesperrt

Zurück zu „antikes Glas“