Kommode Einschätzung

Forum für alles, das mit antiken Möbeln zu tun hat. Bestimmung, Wertschätzung und Tipps zur Pflege und Restaurierung.
Mitglieder helfen Mitgliedern kostenlos beim Schätzen, Bestimmen und Restaurieren von alten Schränken, Kommoden, Anrichten, Tischen, Stühlen und anderen antiken Möbelstücken.
Forum für antike Möbel die vor 1945 hergestellt wurden und Forum für Möbel nach 1945, also auch richtig für alle Stilmöbel aus den 50-, 60-, und 70er Jahren.
Forumsregeln
Um antike Möbel zu beurteilen sind gute Bilder des gesamten Objekts von mehreren Seiten und Nahaufnahmen von allen Holzverbindungen, Beschlägen und eventueller Besonderheiten zur Verfügung zu stellen.

Wichtig sind auch alle bereits vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Möbelstücks.
C.H
aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2020, 19:59
Reputation: 17

Kommode Einschätzung

Beitrag von C.H » Dienstag 7. April 2020, 21:21

Grüße euch!
Ich habe mir eine kommode zugelegt und würde mal gerne wieder eure Einschätzung haben. Aus welcher Zeit die ist und aus welchem holz die ist. Ich vermute, dass die kommode nussbaum oder mahagoni furniert ist und das blindholz vermutlich Kiefer? Wie man sieht ist die kommode nicht im besten Zustand und ich brauche Tipps wie ich die wieder ein wenig aufpeppen kann. Das Bein hinten links ist abgebrochen, das würde ich gerne wieder anbringen (reicht es zu Leimen?). Das nächste Problem ist, dass die Schlüssel nicht dabei sind und die Beschläge nicht original sind. Was mache ich da am besten? Und am einigen Stellen ist das Furnier beschädigt, ich vermute die kommode stand mal nass. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Liebe Grüße
IMG_20200407_204006.jpg
IMG_20200407_203855.jpg
IMG_20200407_204055.jpg
IMG_20200407_204321.jpg
IMG_20200407_210922.jpg

C.H
aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2020, 19:59
Reputation: 17

Kommode Einschätzung

Beitrag von C.H » Dienstag 7. April 2020, 21:23

Weitere Bilder.
IMG_20200407_203714.jpg
IMG_20200407_210036.jpg
IMG_20200407_203958.jpg
IMG_20200407_204246.jpg
IMG_20200407_204130.jpg

Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 1622
Kontaktdaten:

Kommode Einschätzung

Beitrag von Idealist47 » Mittwoch 8. April 2020, 15:26

Moin an dich,

Zu deinen Fragen... Die Kommode steht einwandfrei als Original da. Genauste Datierung ist so nicht möglich, aber sie dürfte ca. 1860-70 entstanden sein.
Das Furnier ist in drei nebeneinander liegenden Blättern als Pyramidenfurnier Mahagoni zu erkennen. Pyramide aus einer Astgabelung geschnitten.
Der Korpus dürfte Tanne sein, aufgrund der leicht scharfen Spätringe und kleine Äste, die oft sehr dunkel und auch manchmal sehr lose sind.
Beschläge, wie du schon weist sind nicht original.Für weitere Hinweise, bitte abnehmen. Schlüsselanfertigung wäre hier nicht sehr aufwendig. Die Frage stellt
sich meist... wenn andere bauliche Merkmale es einwandfrei möglich machen, die Schubkästen zu ziehen, wären Schlüssel nicht unbedingt eine Pflicht.
Hier allerdings doch ratsam.

Dein Vorhaben zum Aufhübschen... Noch sehr waage, da mir deine Vorkenntnisse nicht bekannt sind.


weiteres ergibt sich im Laufe

Gruß
Martin
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

Benutzeravatar
reas
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 971
Registriert: Montag 21. Oktober 2013, 22:54
Reputation: 2885

Kommode Einschätzung

Beitrag von reas » Mittwoch 8. April 2020, 20:08

Hallo,

ich hätte jetzt auch zweite Hälfte 19 Jh. getippt und auf Mahagoni Furnier.
Es lohnt sich die Kommode aufzuarbeiten, Mahagoni gehört zu Edelhölzern, obwohl ich finde dass jedes Möbel der Geschichte eine Wiederbelebung verdient.

Die Schlüssellochschilder sollen auf jeden Fall weg.

Was mich etwas irritiert sind die Hinterbeine, normal kenne ich diese als einfache Klötze, da man sich bei unsichtbaren Stellen die Arbeit gespart hat...

C.H
aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2020, 19:59
Reputation: 17

Kommode Einschätzung

Beitrag von C.H » Mittwoch 8. April 2020, 21:15

Guten Abend euch beiden,
Vielen Dank für die Hilfe! Die Schlüssellochschilder kommen auf jeden Fall weg. Habt ihr ein Tipp wo ich passende finden kann? Heute habe ich mir 3 Schlüssel besorgt die passen, allerdings sind das nicht 3 mal die gleichen. Stört mich dennoch nicht. Ich möchte jetzt den Fuß wieder anbringen und dafür brauche ich eure Hilfe mit welvher Methode ich das machen könnte. Offenbar fehlt am Boden ein Stück Holz, ich würde versuchen das fehlende Holz, durch zerbröselte holzdübel, zu ersetzen. Dann würde ich versuchen den Fuß zu Leimen. Den alten Leim am Fuß habe ich schon entfernt. Habt ihr ne bessere Idee? Ich will ungerne den Fuß mit schrauben fixieren.
An der untersten Schublade ist Furnier abgebrochen, wie kann ich das retten? Übrigens hat es mich auch irritiert, dass die hinteren Füße keine Klötze sind. Was ist eig. So eine kommode wert?
LG
IMG_20200408_210532.jpg
IMG_20200408_210550.jpg

C.H
aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2020, 19:59
Reputation: 17

Kommode Einschätzung

Beitrag von C.H » Mittwoch 8. April 2020, 21:33

Ich habe noch einen Zettel entdeckt welcher auf der Rückseite klebt. Jedoch kann man leider kaum was erkennen, aber evtl wisst ihr mehr.
LG
2020-04-08 21.33.15.jpg

Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 1622
Kontaktdaten:

Kommode Einschätzung

Beitrag von Idealist47 » Mittwoch 8. April 2020, 22:13

Guten Abend,

Beim nochmals genaueren Hinschauen, sehe ich auch, wie reas... die hinteren Füsse sind neueren Ursprungs. Ein Schraubdübel?
Empfehle schlichte Holzkanteln mit Deckfurnier anzufertigen. Dazu mit starken Dübel sichern. Knochenleim wäre hier ausreichend.
Die Schlüsselschilder ( Beschläge ) im original werden fast sicher Rosetten sein. Diese sind dann eingelassen. Material könnte Holz oder auch Bein, Knochen sein.
Deine Frage über Furnierarbeit... Bedingung sind Vorkenntnisse. Üblich sind hier Furnierteile geschwungen auszuschneiden und auf den Schaden zu übertragen.
Schaue dir bitte andere Restaurierungsarbeiten hier im Forum an. Wurde öfter schon besprochen.
Weis leider noch nicht, wie weit du fachlich eingearbeitet bist.

Keine Sorge, du wirst in deinen Vorhaben gut begleitet.
p.s. der Aufkleber ist ein Transportemblem, nach Hannover? sieht demnach so aus

Gruß Martin
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

C.H
aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2020, 19:59
Reputation: 17

Kommode Einschätzung

Beitrag von C.H » Mittwoch 8. April 2020, 22:35

Hallo Martin,
Danke für deine Hilfe. Ich werde mir dann wohl kleine holzkante machen und die mit Knochenleim verleimen. Ich hatte sonst noch überlegt es mit holzspachtelmasse auszubessern. Und kann es sein, dass die hinter und Vorderbeine vertauscht wurden sind? Als nächste habe ich mir überlegt wie ich das mit den Schlüssellochschildern mache. Ich habe hier noch Möbelknöpfe liegen die genau da rein passen würden. Ist das ne gute Idee? Sonst wüsste ich nicht woher ich diese rosetten bekomme. Ich habe leider keine Vorkenntnisse was restaurieren angeht, aber ich bin ein wenig handwerklich begabt.
2020-04-08 22.34.43.jpg

Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 1622
Kontaktdaten:

Kommode Einschätzung

Beitrag von Idealist47 » Mittwoch 8. April 2020, 23:24

Sieht mir eher nach Kleidungsknöpfe aus. Am Ende wirst du entscheiden, wir bieten dir Hinweise zum Original.
So wie es aussieht, sind es gedrechselte Holzrosetten, die so mit einer hinteren Fals ( Absatz ) gedreht sind, das diese eingelegt werden.
Aus dem Netz ein Beispiel:


Die Beine sind nicht vertauscht. Vorne sind diese passend.

Rosetten könnten die Leute von Antik Style haben. Ein Händler der sehr lange im Geschäft ist. Das Holz sollte aus Mahagoni sein. Obwohl echtes Mahagoni
nicht immer gut verfügbar ist. Ich bediente mich aus Resthölzer ehemaliger Möbel die unrestaurierbar waren. Die Möglichkeit wirst du nicht haben.
Schau doch mal im Netz, Antik Style, Hanisch oder auch Rositta Otto
Zuletzt geändert von MeL am Donnerstag 9. April 2020, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bild gelöscht...bitte auf Copyright achten!Fremde Bilder nur verlinken!
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

C.H
aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2020, 19:59
Reputation: 17

Kommode Einschätzung

Beitrag von C.H » Mittwoch 8. April 2020, 23:43

Dankeschön für die Tipps. Ich war kurz erschrocken da Hanisch mein Nachname ist und ich dachte du kannst hellsehen 😂. Natürlich meine ich Kleidungsknöpfe die sind aber aus Plastik das lasse ich. Ich werde mir dann welche bestellen, dank deiner Tipps weiß ich jetzt auch wo. Und mit dem Furnier soll ich im forum nachschauen sagtest du? Ich würde noch gerne den Wert solch einer kommode wissen, falls du dies angeben kannst.
LG

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung Kommode
    von C.H » Donnerstag 23. April 2020, 17:56 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    21 Antworten
    414 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mano
    Freitag 1. Mai 2020, 18:51
  • Einschätzung vom Stühlen aus der Familie
    von S.Mueller06 » Montag 8. Juli 2019, 01:45 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    7 Antworten
    254 Zugriffe
    Letzter Beitrag von S.Mueller06
    Montag 8. Juli 2019, 19:32
  • Bitte um Einschätzung zweier alter Kravattennadeln, Perle und Stein echt?
    von Briddi » Mittwoch 28. August 2019, 15:52 » in Schmuck und Edelsteine allgemein
    1 Antworten
    1829 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Briddi
    Mittwoch 28. August 2019, 15:58
  • Einschätzung Kronleuchter
    von Biggi » Freitag 30. August 2019, 12:11 » in diverses
    3 Antworten
    1441 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lins
    Samstag 31. August 2019, 15:29
  • Barock-Sekretär Einschätzung
    von LeoLeka » Sonntag 6. Oktober 2019, 12:08 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    4 Antworten
    1006 Zugriffe
    Letzter Beitrag von LeoLeka
    Sonntag 6. Oktober 2019, 16:48

Zurück zu „Antike Möbel und interessante Stilmöbel“