Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Sie wissen nicht was ein Stempel bedeutet, oder wissen nicht um welchen Hersteller es sich handelt? Bestimmung von Porzellanmarken und Porzellanstempeln, Wertschätzungen und Sammlerkontakte
Forumsregeln
Um ein Objekt zu beurteilen bitte gute Bilder des gesamten Objekts und Makroaufnahmen von allen Stempeln und Signaturen zur Verfügung stellen.

Sind die Stempel unter der Glasur ? Wichtig sind auch alle vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Stücks.

Porzellanmarken / Porzellanstempel Verzeichnis
mary-anne
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 4. April 2020, 22:53
Reputation: 3

Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Beitrag von mary-anne » Samstag 4. April 2020, 23:41

Hallo Ihr Lieben -

Ich bin neu hier und wie so viele Suchende hoffe ich auf Antworten.

Meine liebe Oma ist gestorben und als wir nun das Haus ausräumten haben wir in einem Schrank lauter Porzellan entdeckt was weder meine Mutter noch ich jemals vorgesetzt bekommen haben. Es war auch in eine Art Packpapier eingeschlagen.

Wir sind absolute Banausen beim Thema Porzellan.

Ich hänge Bilder der beiden Objekte an die uns zuerst ins Auge gestochen sind.

Natürlich haben wir auch über Google gesucht und sind kläglich gescheitert. Wir können uns bei der Platte nicht einmal einigen was für eine Blume dort abgebildet ist ...

Also. Was ist denn das für eine schöne Blume und aus welchem Jahr stammen die Stücke?

Wir danken Euch vielmals im Voraus!

Liebe Grüße

mary-anne
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 4. April 2020, 22:53
Reputation: 3

Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Beitrag von mary-anne » Samstag 4. April 2020, 23:45

Die Fotos ...
20200403_224603.jpg
20200403_224205.jpg
20200403_224153.jpg
20200403_224011.jpg
20200403_223640.jpg

Benutzeravatar
mia_sl
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1513
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 4266

Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Beitrag von mia_sl » Sonntag 5. April 2020, 00:33

Hallo und willkommen im Forum.

Beide Porzellanteile zeigen die Meissen Schwerter mit Punkt zwischen den Stangen.
Diese Marke wurde zwischen 1924-34 verwendet, man nennt diese Zeit auch Pfeiffer Zeit, nach dem Leiter der Manufaktur zu dieser Zeit.
Das Milchkännchen ist wohl erste Wahl, die Platte scheint zwei Schleifstriche durch die Schwerter zu haben, sie ist dann 2. Wahl.
Beide Teile snd eigentlich Teil eines Service.
Form Neuer Ausschnitt, Dekor: Deutsche / Bunte Blume 1.
Es gibt auch noch Blume 2 oder Blume 3, je nachdem wieviel verschiedene Blumen zusammen im Hauptmotiv zu sehen sind. Bei Blume 3 ist es dann meist ein hübsches Bouquet aus 3 verschiedenen Blumen.
Welche Blumen dargestellt sind, ist meist schnell zu erkennen, wenn es die gängigen Tulpen usw.sind.
Bei anderen muss man schon ein guter Pflanzenkenner sein...
Welche Blume deine Platte zeigt, kann ich auch nicht spontan sagen.
Gruß Mia

mary-anne
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 4. April 2020, 22:53
Reputation: 3

Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Beitrag von mary-anne » Sonntag 5. April 2020, 08:57

Hallo Mia,

vielen Dank für Deine wertvollen Infos.
Meine Mutter ist sehr beruhigt, sie hält sich eigentlich für sehr gewandt was Pflanzen und Blumen angeht, und ist immer noch sauer auf sich das sie die Blume nicht erkennt.

Das Porzellan ist ja fast 100 Jahre alt ... Das ist ja wirklich heftig. Was mache ich denn nun damit? Wir beide interessieren uns nicht dafür 🤷🏽‍♀️ Wir sind dieses Porzellans als Banausen wahrscheinlich gar nicht würdig ...

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3673
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 10129

Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Beitrag von lins » Sonntag 5. April 2020, 08:58

Hi Mary-Anne und Mutter,
willkommen hier. :slightly_smiling_face:
mary-anne hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 23:41
Was ist denn das für eine schöne Blume
Ich denke, dass dies eine Mohnblüte sein soll. Zum Vergleich hier unteres Bild
[G]
Die Blattformen sprechen dafür. Die Blüte ist etwas eigenwillig gemalt. Das eine Blütenblatt scheint sich zu verabschieden. Vielleicht der Stimmungslage der Malerin, des Malers geschuldet? ;) Der Stiel ohne die Härchen, aber solche Sorten mit anliegenden Härchen gibt es auch.
Auf dem Milchkännchen ist eine Gerbera und eine Akelei.
Grüße
Lins

mary-anne
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 4. April 2020, 22:53
Reputation: 3

Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Beitrag von mary-anne » Sonntag 5. April 2020, 09:14

Vielleicht ist die Platte deshalb 2. Wahl 😂

Der Maler hatte Liebeskummer und dann am Ende sagte jemand "also joseph nä - wir können doch keine traurige Blume verkaufen" 😅😅😅
Ansonsten finde ich nämlich keine Beschädigung oder sonstiges an der Platte.

Aber was machen wir denn nur mit der leicht depressiven Platte und dem Milchkännchen?

Weinstock
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: Donnerstag 28. November 2019, 09:34
Reputation: 761

Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Beitrag von Weinstock » Sonntag 5. April 2020, 13:46

Erst mal die Frage, ist von dem Porzellan noch mehr da ?

Denn es scheint die Großmutter hat das Beste gut verpackt.

Dieses Porzellan ist recht teuer und beliebt. In dubio eben verkaufen.
Das letzte Hemd hat keine Taschen, aber die Freude des Sammlers liegt darin ein besonderes Stück eine Zeit sein Eigen zu nennen.

Benutzeravatar
mia_sl
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1513
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 4266

Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Beitrag von mia_sl » Sonntag 5. April 2020, 14:10

Naja, wie wir hier ja schon diverse Male erwähnt haben, die Preise gerade für Meissen Porzellan sind in den letzten Jahren sehr eingebrochen.
Und das Dekor Blume 1 ist auch nicht gerade etwas sehr Seltenes, was hoch bezahlt wird.
Ich habe gerade mal bei den Verkäufen bei Ebay geguckt, ähnliche Milchkännchen sind für ca. 30€ verkauft worden und eine Platte, zweite Wahl, würde wohl auch nicht mehr als ca.40€ bringen.
Da ist dann die Frage, wenn diese zwei Teile Einzelstücke sein sollten, die die Oma, gut verpackt, lange sorgsam aufgehoben hat, ob man die nicht als Erinnerung behalten sollte.....
Das Kännchen kann man z.B. bei einer grossen Kaffeetafel als zweites Kännchen dazustellen.
Und die Platte macht sich für Kuchenstückchen oder Kekse auch ganz gut.
Gruß Mia

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 4255
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 9124

Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Beitrag von nux » Sonntag 5. April 2020, 14:22

Hallo :slightly_smiling_face:
lins hat geschrieben:
Sonntag 5. April 2020, 08:58
Auf dem Milchkännchen ist eine Gerbera ...
hm - Gerbera hat andere Blätter, denke, es könnte eher eine Aster oder Chrysantheme sein

Gruß
nux

Weinstock
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: Donnerstag 28. November 2019, 09:34
Reputation: 761

Meißner Vorlege-/Servierplatte und Milchkännchen

Beitrag von Weinstock » Sonntag 5. April 2020, 14:25

Zu den Preisen die Mia gerade nannte, :grimacing:
Ich bin ja sowas von raus aus den "teuren" Meissenpreisen.

Dann würde ich es auch behalten.

Das Kännchen sollte eine Akelei sein.

Genauer:

[G]
Das letzte Hemd hat keine Taschen, aber die Freude des Sammlers liegt darin ein besonderes Stück eine Zeit sein Eigen zu nennen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Servierplatte Porzellan made in USSR
    von Artemis2109 » Dienstag 17. März 2020, 20:11 » in Porzellan und Porzellanmarken
    2 Antworten
    107 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Artemis2109
    Mittwoch 25. März 2020, 18:44
  • Servierplatte aus Bleikristall?
    von Christian2019 » Sonntag 17. Mai 2020, 16:00 » in antikes Glas
    0 Antworten
    28 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Christian2019
    Sonntag 17. Mai 2020, 16:00
  • Unbekannte Silberpunzen auf Milchkännchen
    von Silberfreunde » Montag 23. September 2019, 14:49 » in Silberstempel & Silberpunzen
    6 Antworten
    814 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Silberpunze
    Dienstag 24. September 2019, 21:04
  • Wer kennt diese Punze, Milchkännchen
    von Liesi » Mittwoch 29. April 2020, 18:10 » in Silberstempel & Silberpunzen
    6 Antworten
    94 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Mittwoch 29. April 2020, 21:04
  • Kleines Milchkännchen aus Zinn?
    von Christian2019 » Montag 18. Mai 2020, 07:42 » in Zinn
    2 Antworten
    108 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Christian2019
    Montag 18. Mai 2020, 15:39

Zurück zu „Porzellan und Porzellanmarken“