Meissen Geschirr

Sie wissen nicht was ein Stempel bedeutet, oder wissen nicht um welchen Hersteller es sich handelt? Bestimmung von Porzellanmarken und Porzellanstempeln, Wertschätzungen und Sammlerkontakte
Forumsregeln
Um ein Objekt zu beurteilen bitte gute Bilder des gesamten Objekts und Makroaufnahmen von allen Stempeln und Signaturen zur Verfügung stellen.

Sind die Stempel unter der Glasur ? Wichtig sind auch alle vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Stücks.

Porzellanmarken / Porzellanstempel Verzeichnis
Imke
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 8. November 2019, 16:04
Reputation: 3

Meissen Geschirr

Beitrag von Imke » Samstag 9. November 2019, 16:19

<t>Hallo ,<br/>
ich habe ein sehr schönes Geschirr von Meissen geerbt .<br/>
Ich habe schon lange im Internet gesucht aber nie ein vergleichbares Geschirr gefunden.<br/>
Es handelt sich um eine Teekanne ,eine Kaffeekanne ,6 Tassen mit Unterteller und Kuchenteller,<br/>
Saheguss und Zuckertopf .<br/>
Es wurde 1927 als Ehrenpreis überreicht .Dies kann man an einer Plakette ,die dabei ist erkennen.<br/>
Die Teekanne ist am Deckel und Ausguss beschädigt .Ansonsten scheint es keine Beschädigungen zu geben.<br/>
Die Signaturen sind meiner Meinung nach unter der Glasur .<br/>
Durchs surfen bin ich auf diese Seite gekommen und hoffe hier Hilfe zu finden.<br/>
Ist diese Geschirr aus der Zeit 1882 - 1939 und wie kann ich den Wert bestimmen lassen .<br/>
Ich würde es gern verkaufen .Habt ihr Tipps für mich ,wie ich da vorgehen kann.<br/>
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und freue mich über eure Nachrichten.<br/>
Liebe Grüße Imke</t>
20191109_140229.jpg
20191109_135932.jpg
20191109_105836.jpg
20191109_140032.jpg
20191109_140703.jpg

Benutzeravatar
mia_sl
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 965
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 2593

Meissen Geschirr

Beitrag von mia_sl » Samstag 9. November 2019, 21:42

Hallo,

ich nehme an, dir ist klar, dass es sich hier nicht um Geschirr der bekannten Porzellanmanufaktur Meissen ( die mit den Schwertern) handelt.
Dein Geschirr zeigt die Marke von Carl Teichert, Meissen, später dann Meißner Ofen und Porzellanfabrik.
Die Firma Carl Teichert hatte sich hauptsächlich auf die Produktion von Zwiebelmuster, nach Vorbild der „Königlich-Sächsische Porzellan-Manufaktur Meissen“ spezialisiert.
In den 1890er Jahren wurde diese Firma und Marke von Bernhard Bloch in Eichwald übernommen.
Die fertigten dann auch mehr „blümerantes“ und Zierporzellan, auch im Stil der Wiener Manufakturen und in den 20-30 Jahren schon mal sehr opulent.
In diese Zeit würde ich dein Porzellan auch einordnen.
Die Marke unterscheidet sich vom frühen Carl Teichert Porzellan um 1870 schon durch die Intensität der blauen Farbe, die Dicke der Buchstaben und des Sterns. Bei den frühen Teichert Porzellanen war die Farbe dunkler und dicker.

Porzellane aus den 20- 30er Jahren wie deines sind leider heutzutage nicht besonders gefragt.
Der Stil ist etwas opulent, leicht kitschig und für den täglichen Gebrauch absolut ungeeignet.
Du magst einen Liebhaber dafür finden, allerdings möchte ich mich bezgl. des Wertes auf Grund der fehlenden Vergleichsstücke am Markt auch nicht festlegen.
Gruß Mia

Benutzeravatar
Kowaist
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 10:35
Reputation: 742
Wohnort: Unterfranken

Meissen Geschirr

Beitrag von Kowaist » Samstag 9. November 2019, 22:01

Zumindest haben Sie bei Teichert die Meissner Blumen ganz gut kopiert, da wär ich reingefallen nur die Form war mir komisch (hatte vorhin wegen schlechten Netztes das Markenbild nicht...

Ein Wert ist ganz schwer, immerhin sind sie ja offensichtlich handbemalt von ordentlicher Qualität. Ob dieses hier einen Seltenheitswert für einen etwaigen Teichertsammler hat, kann ich nicht sagen. Ein analoges Meissner-Manufakturporzellan wäre so 300-400 wert (ist abzüglich der kaputten Kanne), da sehe ich hier leider maximalst 150 Euro bei geringer Nachfrage.

Ist eher selten meine ich, Teichert hat va Ziebelmustersachen gemacht,die findet man oft...
Harald - Sammelgebiete und Expertise Fernoptik / Fototechnik / Porzellan des 20. Jhdt Rosenthal Konzern und Arzberg/Schönwald

Benutzeravatar
mia_sl
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 965
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 2593

Meissen Geschirr

Beitrag von mia_sl » Samstag 9. November 2019, 22:12

Kowaist hat geschrieben:
Samstag 9. November 2019, 22:01
Ist eher selten meine ich, Teichert hat va Ziebelmustersachen gemacht,die findet man oft...
Ja, in der frühen Zeit als die Manufaktur noch als Carl Teichert geführt wurde, war Zwiebelmuster das Hauptgeschäft.
Als die Marke dann an Bernhard Bloch in Böhmen verkauft wurde, hat der unter der „alten“ Teichert Marke auch noch Zwiebelmuster produziert. Sie produzierten natürlich auch noch anderes Porzellan, allerdings hast du in sofern Recht, mit der ovalen Teichert Marke wurden diese blumigen Porzellane selten gemarkt.
Gruß Mia

Benutzeravatar
mia_sl
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 965
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 2593

Meissen Geschirr

Beitrag von mia_sl » Samstag 9. November 2019, 22:31

Kowaist hat geschrieben:
Samstag 9. November 2019, 22:01
hatte vorhin wegen schlechten Netztes das Markenbild nicht
Seit gestern scheint hier im Forum jemand auf der Leitung zu stehen....
Ich weiss nicht, was los ist, aber ich habe auch Ladeprobleme.
Seiten laden nicht, Links funktionieren nicht....keine Ahnung was los ist.
Also, es ist nicht deine Netzverbindung.
Gruß Mia

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2819
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 6161

Meissen Geschirr

Beitrag von nux » Sonntag 10. November 2019, 03:05

Hallo :slightly_smiling_face:
mia_sl hat geschrieben:
Samstag 9. November 2019, 22:31
ch weiss nicht, was los ist, aber ich habe auch Ladeprobleme.
ja, ich auch, aber seit heute abends später erst.

Denke, bei dem Geschirr muss man zweimal hinsehen und gründlicher nach anderen Sachen schauen - hätte ich auch schon gemacht aber s.o.

Die Sache mit dem Wert kann da tückisch sein (hier eine so niedere Summe frei in den Raum zu stellen, halte ich für ungünstig). Der Hersteller wird teilweise (gerade international) viel höher angesehen & angesetzt als man meinen möchte bzw. in DE eben nur für das ganze 'preiswert-Zwiebel' bekannt

Sobald das hier wieder läuft, zeig ich noch ein paar dahin gehende Links auf.
Imke hat geschrieben:
Samstag 9. November 2019, 16:19
an einer Plakette , die dabei ist
das ist ja noch eine Besonderheit außerdem - kannst Du die auch zeigen?
und - Marke hin oder her, Datum der Plakette - das Geschirr kann, aber muss ja nicht zwangsläufig neu gewesen sein, oder?

Gruß
nux

Benutzeravatar
Kowaist
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 10:35
Reputation: 742
Wohnort: Unterfranken

Meissen Geschirr

Beitrag von Kowaist » Sonntag 10. November 2019, 11:46

vielleicht sind die Preise im Ausland aber auch höher, weil man es für königlich/staatlich Meissen hält?

Die Form müsste sowieso in der Türkei und im Orient beliebter sein als hierzulande... In Dubai in einen Antikladen stellen und 500 verlangen...
Harald - Sammelgebiete und Expertise Fernoptik / Fototechnik / Porzellan des 20. Jhdt Rosenthal Konzern und Arzberg/Schönwald

Imke
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 8. November 2019, 16:04
Reputation: 3

Meissen Geschirr

Beitrag von Imke » Montag 11. November 2019, 10:25

Hallo ,
ich muss zugeben , dass ich dachte es ist von Meissen .
Jetzt habe ich Seiten mit Geschirr von Teichert durchstöbert
aber nie eine vergleichbare Form gefunden . Würde das Geschirr dadurch im Wert besser sein ?
Die Teekanne ist zwar beschädigt doch die Kaffeekanne ist unversehrt .
Ich stelle noch ein Bild der Plakette rein.
Wo könnte ich das Geschirr denn zum Verkauf anbieten ?
Ich danke euch sehr für eure Antworten .
Ich habe dadurch schon einiges gelernt .
20191111_095853.jpg

Benutzeravatar
Kowaist
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 10:35
Reputation: 742
Wohnort: Unterfranken

Meissen Geschirr

Beitrag von Kowaist » Dienstag 12. November 2019, 22:15

schwer zu sagen, seltener heißt nicht immer wertvoller, das kommt auf die Nachfrage an. Bei Rosenthal kenne ich den Markt besser, die gibt es extrem seltene damalige Flops, die trotzdem keiner will, und häufige Serien wie Romanze, Lotus oder 2000, die trotzdem ordentlich bezahlt werden.

Gefühlsmäßig würde ich trotzdem sagen, dass Zwiebelmuster von Teichert teurer sein wird, wegen des hohen Gebrauchswerts des Unterglasurporzellans. Gerade Deutsche Blume ist zb bei echt Meissen auch eher das günstigste im Markt, etwa auf Augenhöhe mit Zwiebelmuster der Manufaktur.

Man könnte es bei ebay probieren, aber man sollte tunlichst nicht bei 1 Euro beginnen, das wäre bei so wenigen Interessenten zu riskant. Bei mir am Sofa hängt seit jahren eine sehr große 1-Euro Limburglampe aus Glas, die im Festpreis immer ab 200 angeboten wird... Der Verkäufer wird nicht allzu amused gewesen sein....
Harald - Sammelgebiete und Expertise Fernoptik / Fototechnik / Porzellan des 20. Jhdt Rosenthal Konzern und Arzberg/Schönwald

Benutzeravatar
mia_sl
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 965
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 2593

Meissen Geschirr

Beitrag von mia_sl » Dienstag 12. November 2019, 22:38

Kowaist hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 22:15
Gefühlsmäßig würde ich trotzdem sagen, dass Zwiebelmuster von Teichert teurer sein wird, wegen des hohen Gebrauchswerts des Unterglasurporzellans.
Nein, leider ist das überhaupt nicht der Fall. Zwiebelmuster von Teichert ist noch mehr im Keller als Schwerter Meissen.
Ich habe auf dem letzte Stadtteil Trödel versucht, etwas von den netten Teichert Sachen loszuwerden, die da noch in den Schränken rumstehen.... das war selbst für kleine einstelligen Beträge kaum möglich.

Ich finde das Geschirr eigentlich sehr hübsch bemalt.
Problematisch ist das üppige, barocke Design, mit der etwas kitschigen Goldkante.
Da muss jemand schon wirklich auf Kitsch stehen, um das zu mögen.

Ich mag hier jetzt keine Preise angeben, aber verschleudern musst du es nicht.
Du könntest ja mal bei Ebay zum Festpreis mit Preisvorschlag Option versuchen und schauen was rauskommt.
Gruß Mia

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Blau gepunktetes Geschirr, Steingut
    von Andreas1005 » Mittwoch 19. Dezember 2018, 15:48 » in Porzellan und Porzellanmarken
    2 Antworten
    169 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andreas1005
    Donnerstag 20. Dezember 2018, 08:54
  • Rosenthal Geschirr
    von Gast » Mittwoch 26. Dezember 2018, 23:35 » in Porzellan und Porzellanmarken
    0 Antworten
    123 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast
    Mittwoch 26. Dezember 2018, 23:35
  • Geschirr K&A Krautheim Selb Bavaria
    von DirkB » Sonntag 30. Dezember 2018, 12:58 » in Porzellan und Porzellanmarken
    10 Antworten
    892 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DirkB
    Donnerstag 3. Januar 2019, 18:53
  • Eschenbach Geschirr Name, Wert?
    von Claudi148 » Dienstag 22. Januar 2019, 22:46 » in Porzellan und Porzellanmarken
    8 Antworten
    452 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kowaist
    Mittwoch 23. Januar 2019, 23:47
  • Verkaufe geerbtes englisches Geschirr
    von TiH » Donnerstag 21. Februar 2019, 10:28 » in Porzellan und Porzellanmarken
    2 Antworten
    306 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 3rd gardenman
    Donnerstag 21. Februar 2019, 13:30

Zurück zu „Porzellan und Porzellanmarken“