Enghalskrug wer kann mir hier weiterhelfen?

Sie wissen nicht was ein Stempel bedeutet, oder wissen nicht um welchen Hersteller es sich handelt? Bestimmung von Porzellanmarken und Porzellanstempeln, Wertschätzungen und Sammlerkontakte
Forumsregeln
Um ein Objekt zu beurteilen bitte gute Bilder des gesamten Objekts und Makroaufnahmen von allen Stempeln und Signaturen zur Verfügung stellen.

Sind die Stempel unter der Glasur ? Wichtig sind auch alle vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Stücks.

Porzellanmarken / Porzellanstempel Verzeichnis
Antworten
lengi
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Montag 7. Oktober 2019, 21:43
Reputation: 0

Enghalskrug wer kann mir hier weiterhelfen?

Beitrag von lengi » Montag 7. Oktober 2019, 22:03

Ich habe einen Enghalskrug mit Silbermontur mit einer Halbmond Kroner 800 und ein Wappen mit HB als Punze.
Das Kann ich zu Hermann Bauer zuordnen, die Keramik aber nicht.
Kenn Jemand den Hersteller, Baujahr etc.?
Bin für Jeden Hinweis dankbar.


Danke und Grüße!
unnamed.jpg
IMG-3478.JPG
IMG-3477.JPG

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3037
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 7842

Enghalskrug wer kann mir hier weiterhelfen?

Beitrag von lins » Dienstag 8. Oktober 2019, 13:53

Hi Lengi,
willkommen im Forum. :slightly_smiling_face:
Leider ist es von Fotos alleine immer schwer, eine Datierung vorzunehmen. Den einen Grenzwert in die Vergangenheit stellt meine ich die Silbermarke dar, die ich zwar nicht erkennen kann, aber von der Du sagst, dass ein Halbmond enthalten ist. Das wäre dann 1888 mit der Einführung des deutschen Silberstempel Systems. Natürlich wäre es dennoch denkbar, dass der Krug älter ist. Aber dagegen spricht der Schriftstil und die Art wie das geschrieben ist, - für mich sieht das aus, als ob da eher hilflos und ohne Übung eine "überkommene" Schrift versucht wird.
Dass diese Fayence Enghalskrüge Anfang des 20. Jahrhunderts eine Renaissance erlebt haben, spiegelt eine Beurteilung eines kleinen Enghalskruges im "BR" wider
Gäste sehen keine Links
Wenn Du die Bemalung Deines alten Kruges mit der eines alten Kruges vergleichst, kannst Du die Unterschiede sehen.
Außerdem zeigt die Standfläche, der Außenring, keinerlei Kratz- oder Gebrauchsspuren.
Kurzum, es ist meiner Meinung nach kein Krug aus dem 18. Jahrhundert. Und je nach Größe wird er einen Marktwert von 100.- bis 150.- € haben. Aber vielleicht sagt jemand anderes hier auch noch was dazu.
Gruß
Lins

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer kann mir weiterhelfen?
    von petscho6650 » Donnerstag 19. September 2019, 13:24 » in Porzellan und Porzellanmarken
    4 Antworten
    165 Zugriffe
    Letzter Beitrag von petscho6650
    Sonntag 6. Oktober 2019, 11:52

Zurück zu „Porzellan und Porzellanmarken“