Punze

Identifikation von Silberstempeln, Silberpunzen, Meistermarken, Beschauzeichen, Stadtmarken, Feingehaltsmarken und sonstigen Stempeln und Punzen auf altem und neuerem Silber. Wertschätzung und Bestimmung verschiedenster Silber Gegenstände
Forumsregeln
Um eine Aussage machen zu können werden Bilder des gesamten Gegenstandes und aller Stempel benötigt. Alle Punzierungen bitte als Makroaufnahme einzeln einstellen.

Angaben zum Wert eines Silbergegenstandes zu machen ist schwierig, da der Silberpreis ständigen Schwankungen unterliegt und auch der Geschmack der Käufer sich ändert. Das Forum kann allerdings in vielen Fällen helfen, Informationen zum Hersteller, Herkunftsland oder zum Alter eines Stückes zu bekommen. Damit lassen sich oft vergleichbare Stücke im Internet aufzuspüren und man kann so ungefähren Zeitwert ermitteln.

Silberstempel / Silberpunzen Verzeichnis
Silberauflage Stempel und Prägungen
Antworten
sukhsagar
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 14. Juli 2019, 11:06
Reputation: 0

Punze

Beitrag von sukhsagar » Sonntag 14. Juli 2019, 11:18

Hallo,
aus einer Erbschafr habe ich zwei gegenstände bekommen.
a) Ein großes Tablett, ca 42 x 31cm.
Auf der Rückseite sind die Nummern 28, 43, 48 und in kleinerer Schrift 382.
Gewicht980 Gramm
b) Rundes Tablett, Durchmesser 21cm. 239 Gramm.
Stemple siehe Foto.
Kann mir jemand weiterhelfen?
Vielen Dank
Tablett-oval-g.JPG
Tablett-oval-f.JPG
Tablett-oval-e.JPG
[https://www.dieschatzkisteimnetz.de/dow ... tachment=3]Tablett-c.JPG[/attachment]
Tablett-b.JPG
Dateianhänge
Tablett-c.JPG

Silberpunze
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 333
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 23:40
Reputation: 616

Punze

Beitrag von Silberpunze » Dienstag 16. Juli 2019, 18:48

Das obere Tablett ist vermutlich einfaches Metall versilbert.
Das untere ist interessant, aber die Krone ... oder der Versuch hier eine Krone zu gravieren.
War der Graveur besoffen oder hatte er einfach nur einen schlechten Tag? Was für eine Krone soll das sein?
Vermutlich kam die später dazu von jemanden, der sich damit nicht auskennt.

Ansonsten ist man mit dem Tablett nicht immer pfleglich umgegangen, wie ein Riss am Rand links oben oder die Dellen am Rand neben den Marken zeigen.

Silberpunze
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 333
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 23:40
Reputation: 616

Punze

Beitrag von Silberpunze » Donnerstag 18. Juli 2019, 22:14

Gibt es auch Bilder der Rückseite des unteren Tabletts?

Silberpunze
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 333
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 23:40
Reputation: 616

Punze

Beitrag von Silberpunze » Montag 22. Juli 2019, 22:08

Mmm .. keine Reaktion des Beitragserstellers auf meine Bitte nach einem Bild der Unterseite? :thinking:

nun gut ... der Hersteller des unteren Tabletts war Gottfried Johan Boden

Gast
Reputation: 0

Punze

Beitrag von Gast » Dienstag 23. Juli 2019, 01:05

Hallo,
Da ich mich wenig auskenne frag ich mal hier ganz frech rein:
Kann man an Hand der Kronen das Alter oder Herkunft bestimmen?
Hat jemand nen guten Link für?

Danke und Grüsse
IVI

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2640
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 5760

Punze

Beitrag von nux » Dienstag 23. Juli 2019, 17:04

Artists1 hat geschrieben:
Dienstag 23. Juli 2019, 01:05
Kann man an Hand der Kronen das Alter oder Herkunft bestimmen?
Hat jemand nen guten Link für?
jain und jain
wie @Silberpunze schon gesagt hat - die Gravur ist grenzwertig und gibt keinen wirklich brauchbaren Anhaltspunkt. Grundsätzlich kann man einen solchen Versuch unternehmen, aber ohne zusätzliche Informationen (Wappen, Erzählungen, Familie etc.) selten fruchtbar.

Um sich mit Kronen, zugehörigen Bedeutungen usw. zu beschäftigen kannst Du als Einstieg da z.B. schauen Gäste sehen keine Links - da kannst Du das gezeigte Dingen ja vergleichen, ob Du glauben würdest, es könnte irgendwas davon darstellen.

Und: 'den einen guten Link' gibt es ansonsten nicht.

Selbst wenn man ein Monogramm aufgedröselt bekommt, muss man schon sehr weitreichende Kenntnisse haben um via Genealogie und/oder Heraldik erahnen zu können, zu wem es gehören könnte. Man kann zwar als ersten Ansatz die Region, in der der Gold-/Silberschmied aktiv war, zu Hilfe nehmen (hier also Braunschweig, 18. Jh. wenn ich das richtig verstanden habe) - aber das kann genau so gut falsch sein. Ein Stück kann auch ganz woanders entstanden sein, als der Besitzer ansässig war. Handel & Reisen gibt es ja schon etwas länger. Oder aber die Gravur entstand viel später, als bereits eine andere Generation (andere Leutz, andere Namen/Initialen) ein Teil bekam.

Gruß
nux

Silberpunze
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 333
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 23:40
Reputation: 616

Punze

Beitrag von Silberpunze » Dienstag 23. Juli 2019, 23:52

Ja, also wenn da nicht gerade eine Inschrift mit Jahreszahl dabei ist, kann man anhand der Form der Schrift ... nur eine sehr grobe Schätzung machen. Da wird man durch den Stil des Objekts meist näher kommen.
Scheffler nennt zum H die Jahre 1736 und 1737, wobei er für das K beispielsweise 1735, 1739, 1742, 1743, 1746, 1748, 1749, 1754, 1767 nennt. (Hier handelt es sich wohl jeweils um gefundene datierte Werke)
Eine wirkliche Reihenfolge hat es wohl nicht gegeben. Für einige Jahre werden zwei unterschiedliche Buchstaben genannt,
für einige Jahre kein Buchstabe. Vor allem die Jahre um 1750-60 sind sehr lückenhaft.

Immerhin hat man ja noch die Lebensdaten des Meisters.
Er lernt 1691-96 bei seinem Vater Zacharias und unterschreibt (wird Meister?) am 18.7.1709. Gestorben ist er am 26.4.1739.
Somit dürfte der Teller wohl tatsächlich in den letzten Lebensjahren des Gottfried Johan Boden entstanden sein.

Ein Jammer, dass der Teller so gelitten hat, was seinen Zustand betrifft.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Punze bestimmen Kerzenständer
    von karin1166 » Sonntag 21. Oktober 2018, 18:24 » in Silberstempel & Silberpunzen
    16 Antworten
    849 Zugriffe
    Letzter Beitrag von karin1166
    Montag 22. Oktober 2018, 19:15
  • Punze
    von ups » Montag 29. Oktober 2018, 23:22 » in Silberstempel & Silberpunzen
    1 Antworten
    105 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 3rd gardenman
    Montag 29. Oktober 2018, 23:39
  • Unbekannte Punze Fischbesteck
    von Skyfly » Dienstag 6. November 2018, 07:30 » in Silberstempel & Silberpunzen
    5 Antworten
    198 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Skyfly
    Dienstag 6. November 2018, 19:32
  • Sauciere Vogelkopf Punze
    von Skyfly » Dienstag 6. November 2018, 19:46 » in Silberstempel & Silberpunzen
    2 Antworten
    196 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Skyfly
    Freitag 9. November 2018, 08:16
  • kennt jemand diese Punze
    von goldfisch » Mittwoch 7. November 2018, 15:26 » in Silberstempel & Silberpunzen
    1 Antworten
    148 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Mittwoch 7. November 2018, 21:10

Zurück zu „Silberstempel & Silberpunzen“