Wandschrank

Forum für alles, das mit antiken Möbeln zu tun hat. Bestimmung, Wertschätzung und Tipps zur Pflege und Restaurierung.
Mitglieder helfen Mitgliedern kostenlos beim Schätzen, Bestimmen und Restaurieren von alten Schränken, Kommoden, Anrichten, Tischen, Stühlen und anderen antiken Möbelstücken.
Forum für antike Möbel die vor 1945 hergestellt wurden und Forum für Möbel nach 1945, also auch richtig für alle Stilmöbel aus den 50-, 60-, und 70er Jahren.
Forumsregeln
Um antike Möbel zu beurteilen sind gute Bilder des gesamten Objekts von mehreren Seiten und Nahaufnahmen von allen Holzverbindungen, Beschlägen und eventueller Besonderheiten zur Verfügung zu stellen.

Wichtig sind auch alle bereits vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Möbelstücks.
Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 1061
Kontaktdaten:

Wandschrank

Beitrag von Idealist47 » Sonntag 13. Januar 2019, 20:26

Auf dem Bild ( Abnahme Schloss ) sehe ich keine Spuren ( Abdrücke) eines ehemaligen Schlosses.
Für mich sind die Proportionen stimmig aus.
Siehe hier vom Original als Repro ( Platte hinten bauchig ) Gäste sehen keine Links
Die zwei Befestigungen ( rot makiert ) könnten in Laufe der Zeit verloren gegangen sein.

Ich bleibe bei meiner Einschätzung

Gruß
Martin
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

Benutzeravatar
reas
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: Montag 21. Oktober 2013, 22:54
Reputation: 1457

Wandschrank

Beitrag von reas » Montag 14. Januar 2019, 20:30

Hallo,

habe heute die Bänder von der Farbe freigelegt, es ist schwierig alles mechanisch zu tun ohne irgendwelche Chemiemittel, ist mir aber lieber. Das Holz vom Türchen werde ich streichen weil die Farbe nicht gut abgeht..schlimmer als das Schränkchen aussah kann es nicht werden oder...oh man bin jetzt schon skeptisch
20190105_111041-1.jpg
20190114_161958.jpg

Benutzeravatar
gerümpel
Scheinexperte für alles
Beiträge: 962
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 10:10
Reputation: 2845

Wandschrank

Beitrag von gerümpel » Montag 14. Januar 2019, 22:22

Was wohl die beiden Nägel an der Innenseite der Tür zu bedeuten haben? Der obere ist ein Ziernagel mit Oktaederkopf, wie sie zum Befestigen von Kastenschlössern verwendet wurden. An dem Schränkchen scheint er aber funktionslos zu sein.

So wie die Türinnenseite, war das ganze Schränkchen innen gestrichen? Auch wenn sich gleich ein Protestgeheul erheben wird, fände ich nach dem Abbrennen die Idee mit der Natronlauge nicht ganz abwegig (nuken, wie Mia es nennt :') ). Wenn nur noch Farbreste zu entfernen sind, reicht einmal mit warmer bis heißer Lauge und dann zügig abwaschen. Danach wäre es innen wieder roh und sauber wie am ersten Tag. Patina gibt es ja eh nicht mehr zu schützen. Nur auf die Schauseite darf nichts kommen. Das müsste aber gehen, wenn man die Tür senkrecht fixiert und mit einem weichen Pinsel (Plastikborsten!) arbeitet. Kleine Möbel mache ich manchmal in der Badewanne, das gibt zwar immer Gezeter, geht aber prima, besonders das Abbürsten danach mit heißem Wasser...
Gummihandschuhe und Brille sind Pflicht, ansonsten ist das halb so wild, wenn man vorsichtig ist. ;)
Gruß Gerümpel

"The ball I threw, while playing in the park, has not yet reached the ground." (Dylan Thomas)

Benutzeravatar
reas
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: Montag 21. Oktober 2013, 22:54
Reputation: 1457

Wandschrank

Beitrag von reas » Dienstag 15. Januar 2019, 11:39

gerümpel hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 22:22
So wie die Türinnenseite, war das ganze Schränkchen innen gestrichen?
Nicht so ganz, die Tür hatte auch diese zwei Anstriche in braun und weiss wie außen nur ganz dünne Anstriche, deshalb bekomme ich es auch nicht gut weg..müsste jetzt schleifen und Du weißt ja beim Weichholz sind die Weichteile gleich weg. Auf dem Holz ist eine dunkelbraune Lasur oder Beize, weiß nicht genau und diese wird wohl original sein. Das Schränkchen innen ist aber schwarz wie eine Art Russfarbe weil die Schwärze am Finger abfärbt. Die zwei Einlegeböden haben von oben aber richtige Verkrustungen an Farbe.

Der interessante Nagel an der Türinnenseite diente vielleicht als ein Haken zur Aufhängung einer Warnnotiz wie "lass die Finger vom Schnaps weg"
20190115_104457.jpg
20190115_104228.jpg

Benutzeravatar
gerümpel
Scheinexperte für alles
Beiträge: 962
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 10:10
Reputation: 2845

Wandschrank

Beitrag von gerümpel » Dienstag 15. Januar 2019, 20:25

reas hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 11:39
Der interessante Nagel an der Türinnenseite diente vielleicht als ein Haken zur Aufhängung einer Warnnotiz wie "lass die Finger vom Schnaps weg"
Oder auch nur ein Abbild der finster dreinblickenden Gattin.
Der Schrank war ja stets verschlossen und der Schlüssel am Wams des Hausherren. Und immer wenn er angeschlichen kam und leise die Tür öffnete - zack!
Gruß Gerümpel

"The ball I threw, while playing in the park, has not yet reached the ground." (Dylan Thomas)

Benutzeravatar
Emmi
aktives Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: Montag 3. Juli 2017, 23:30
Reputation: 440

Wandschrank

Beitrag von Emmi » Dienstag 15. Januar 2019, 23:42

Vielleicht barg der Schrank eine Hausapotheke und am Nagel hingen a) das Bestandsverzeichnis und b) Ratschläge für Vorgehensweise in Notfällen. Der für Familie, Gesinde und Vieh verantwortungsvolle Hausherr musste schnell und richtig handeln können.

:face_with_head_bandage:

Emmi

Antworten

Zurück zu „Antike Möbel und interessante Stilmöbel“