Küchenschrank ?

Forum für alles, das mit antiken Möbeln zu tun hat. Bestimmung, Wertschätzung und Tipps zur Pflege und Restaurierung.
Mitglieder helfen Mitgliedern kostenlos beim Schätzen, Bestimmen und Restaurieren von alten Schränken, Kommoden, Anrichten, Tischen, Stühlen und anderen antiken Möbelstücken.
Forum für antike Möbel die vor 1945 hergestellt wurden und Forum für Möbel nach 1945, also auch richtig für alle Stilmöbel aus den 50-, 60-, und 70er Jahren.
Forumsregeln
Um antike Möbel zu beurteilen sind gute Bilder des gesamten Objekts von mehreren Seiten und Nahaufnahmen von allen Holzverbindungen, Beschlägen und eventueller Besonderheiten zur Verfügung zu stellen.

Wichtig sind auch alle bereits vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Möbelstücks.
Benutzeravatar
reas
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: Montag 21. Oktober 2013, 22:54
Reputation: 1615

Küchenschrank ?

Beitrag von reas » Samstag 29. Dezember 2018, 20:18

wernergk hat geschrieben:
Samstag 29. Dezember 2018, 19:21
Die Flecken haben sich als Schmutz herausgestellt.
Schmutzflecken kann man oft nur mit Spiritus und Schleifvlies entfernen. So wird unnötiges abtragen des Holzes durch abschleifen vermieden. Bei antiken Möbeln sollte man mit schleifen vorsichtig sein, das Möbel sollte im Nachhinein nicht überrestauriert aussehen.
Dein Schrank sieht gut aus, schön das Du antike Möbel rettest ;)

wernergk
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 22:43
Reputation: 36

Küchenschrank ?

Beitrag von wernergk » Montag 31. Dezember 2018, 19:59

Das Überrestaurieren wird nicht geschehen. Ich versuche immer ein wenig Gebrauchsspuren an den Möbeln zu lassen.

Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 1119
Kontaktdaten:

Küchenschrank ?

Beitrag von Idealist47 » Donnerstag 3. Januar 2019, 14:11

wernergk hat geschrieben:
Samstag 29. Dezember 2018, 19:21
Danke für den Tip mit der Oxalsäure. Muss ich mal ausprobieren.
Moin wernergk,

Oxalsäure ist eine Abspaltung der Kleepflanze. Ein paar Tips für deine möglichen Experimente...
Hauptsächlich in Wasser gelöst. Das Wasser sollte weich sein. Um die Oberflächenspannung der Lösung zu mindern
empfehle ich Tenside wie z.b. Spüli biologisch abbaubar.
Oxalsäure ( im Handel kristalin ) wird in einer Gebrauchsmenge Wasser gegeben. So viel, bis die Kristalle sich nicht mehr lösen.
Dann ist die Sättigung erreicht. Diese gesättigte Lösung verwende ich als Stammlösung, die ich weiter in verdünnte Lösungen ansetze.
Damit kann man die Bleichwirkung zum Zweck besser steuern.
Tensid max. 5% auf Gesamtmenge.
Holzbereiche die zu bleichen sind vorher entfetten ( Ethanol oder Aceton ) mit Watte abnehmen.
Lösung auftragen mit metallfreien Pinsel. Folie auflegen ( verlängert die Bleichzeit )
Wenn gewünschte Helligkeit erreicht, mit Wasser abspülen. Das ist wichtig um später eventuelle Retuschen, Oberflächenversiegelungen
nicht zu beschädigen.

Wenn man sehr hartes Wasser in der Werkstatt hat, wäre entmineralisiertes Wasser ( destilliert ) besser geeignet.
Wenig Oberflächenspannung von Wasser verbessert die Benetzung.

Meine Hinweise hierfür nur oberflächig ohne tief in die Chemie einzutauchen.

Gruß
Martin
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

wernergk
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 22:43
Reputation: 36

Küchenschrank ?

Beitrag von wernergk » Sonntag 13. Januar 2019, 22:19

Nach gefühlten 20 qm Schleifpapier und Muskelkater im linken Arm habe ich den Korpus abgeschliffen. Der Kunstharzlack hat hartnäckig am Holz geklebt. Immer noch sehr fleckig das Holz. Ich denke es wurde beim Ablaugen nicht lang genug gewartet bis die Lauge eingezogen war.
Die Rückwand habe ich entfernt, alle Nägel herausoperiert, den unteren Boden vom Unterteil werde ich erneuern müssen. Da hat der Holzwurm sich ausgetobt. Fotos gibt es morgen, immo ist es zu dunkel.
Vielen Dank noch einmal für die Ausführungen zur Oxalsäure. Ich werde sehen das ich in der Apotheke die Säure bekomme.

wernergk
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 22:43
Reputation: 36

Küchenschrank ?

Beitrag von wernergk » Dienstag 15. Januar 2019, 11:46

So, hier die Fotos.
Jetzt habe ich noch das Problem mit den Füßen. Ich denke das runde Kugeln nicht passend sind. Sollte ich in Anlehnung an den Biedermeierstil Füße anbringen?? Für Vorschläge wäre ich dankbar.
Allen einen schönen Tag.
Unterteil Boden.jpg
Seitenteil.jpg
Schlossseite vorn.jpg
Schlossseite hinten.jpg
angefressenes Unterteil.jpg

Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 1119
Kontaktdaten:

Küchenschrank ?

Beitrag von Idealist47 » Dienstag 15. Januar 2019, 13:08

Moin,

zwei Beispiele von meinen Möbeln, selbst gebaut mit eigenen Entwürfen...
Gäste sehen keine Links

Gäste sehen keine Links

Gruß Martin
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

wernergk
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 22:43
Reputation: 36

Küchenschrank ?

Beitrag von wernergk » Sonntag 20. Januar 2019, 19:47

Update.
Es läßt mir keine Ruhe, ich bin in jeder freien Minute in der Werkstatt.
Hier die letzten Bilder.
898880299594923896.jpg
809882042942654553.jpg
624125094602690904.jpg
308651692861209744.jpg
198773286387420392.jpg

Benutzeravatar
gerümpel
Scheinexperte für alles
Beiträge: 1064
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 10:10
Reputation: 3170

Küchenschrank ?

Beitrag von gerümpel » Sonntag 20. Januar 2019, 20:29

Warum eine eingelegte Raute und eine Messingraute? Und sollen die Schubladen wieder ran? Ich hab fast das Gefühl, die gehören gar nicht original dazu.
Gruß Gerümpel

"The ball I threw, while playing in the park, has not yet reached the ground." (Dylan Thomas)

wernergk
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 22:43
Reputation: 36

Küchenschrank ?

Beitrag von wernergk » Dienstag 22. Januar 2019, 18:46

Auf die eingelegte Raute kommt der Messingbeschlag und die Laufleisten der Schubladen habeich ein wenig verkleinert. Die sollen wieder ran, am Korpus sind ja noch die anderen Leisten und die bekomme ich nicht ab. Wahrscheinlich sind diese verleimt und zusätzlich mit Nägeln vergew.....gt. Die Schubladen sind bestimmt nachträglich angebaut worden. ich überlege noch................

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • schöner alter Küchenschrank
    von philipp » Donnerstag 27. Dezember 2018, 22:10 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    1 Antworten
    63 Zugriffe
    Letzter Beitrag von philipp
    Samstag 29. Dezember 2018, 08:14

Zurück zu „Antike Möbel und interessante Stilmöbel“