Delphin-Schale

Identifikation von Silberstempeln, Silberpunzen, Meistermarken, Beschauzeichen, Stadtmarken, Feingehaltsmarken und sonstigen Stempeln und Punzen auf altem und neuerem Silber. Wertschätzung und Bestimmung verschiedenster Silber Gegenstände
Forumsregeln
Um eine Aussage machen zu können werden Bilder des gesamten Gegenstandes und aller Stempel benötigt. Alle Punzierungen bitte als Makroaufnahme einzeln einstellen.

Angaben zum Wert eines Silbergegenstandes zu machen ist schwierig, da der Silberpreis ständigen Schwankungen unterliegt und auch der Geschmack der Käufer sich ändert. Das Forum kann allerdings in vielen Fällen helfen, Informationen zum Hersteller, Herkunftsland oder zum Alter eines Stückes zu bekommen. Damit lassen sich oft vergleichbare Stücke im Internet aufzuspüren und man kann so ungefähren Zeitwert ermitteln.

Silberstempel / Silberpunzen Verzeichnis
Silberauflage Stempel und Prägungen
Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1454
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 3381

Delphin-Schale

Beitrag von nux » Sonntag 2. Dezember 2018, 21:19

:-O

:grin:

ähem - irgendwelche Marken? Material? außer dem geschliffenen oder gepressten Glas, das kann ich nur mal vermuten ;)

da lassen sich etwas leichter Vergleichsstücke finden - bisschen auf Verdacht vorab
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links

na, so halt Gäste sehen keine Links

Ist die gleich? Gäste sehen keine Links

Benutzeravatar
gerümpel
Scheinexperte für alles
Beiträge: 1064
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 10:10
Reputation: 3171

Delphin-Schale

Beitrag von gerümpel » Sonntag 2. Dezember 2018, 22:26

:grinning: Auch nicht schlecht! ;)
Bevor du hier noch weitere Korken knallen läßt:
Vielleicht sollten wir aber hier aber bei der (sicher nicht historistischen) Silberschale bleiben? Und die anderen Stücke in eigenen Threads besprechen?
Die Delphinschale mit dem Kristalleinsatz ist wohl eher aus dem späten 19. oder frühen 20. Jh., oder?
Gruß Gerümpel

"The ball I threw, while playing in the park, has not yet reached the ground." (Dylan Thomas)

Silber-Fan
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 21:40
Reputation: 12

Delphin-Schale

Beitrag von Silber-Fan » Sonntag 2. Dezember 2018, 22:40

nux hat geschrieben:
Sonntag 2. Dezember 2018, 21:19
Ist die gleich?
Jepp! Die ja völlig identisch....Wahnsinn! Dankeschön :)

Silber-Fan
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 21:40
Reputation: 12

Delphin-Schale

Beitrag von Silber-Fan » Sonntag 2. Dezember 2018, 22:48

gerümpel hat geschrieben:
Sonntag 2. Dezember 2018, 22:26
Vielleicht sollten wir aber hier aber bei der (sicher nicht historistischen) Silberschale bleiben
...genau, erstmal sollte die Silberschale identifiziert werden, was ich sehr hoffe :)

Silberpunze
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 23:40
Reputation: 532

Delphin-Schale

Beitrag von Silberpunze » Sonntag 13. Januar 2019, 00:21

was mich stört ist die 13.
In Schlesien gab es die Kleinstadt Marklissa und das Stadtwappen zeigt einen Halbmond und darunter einen Stern.
Es gab dort 1866 und 1875 einen Goldarbeiter Traugott Förster.
Aber in Schlesien waren 13 Lot nicht üblich und ich würde das Stück auch in der ersten Hälfte des 19. Jh. datieren.

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1454
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 3381

Delphin-Schale

Beitrag von nux » Sonntag 13. Januar 2019, 17:31

Silberpunze hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 00:21
das Stadtwappen zeigt einen Halbmond und darunter einen Stern
es gibt reichlich Wappen mit der Konstellation in DE und anderswo noch mehr.

Das für mich bisher einzig schlüssige Wappen, wo die 13 auch in Gebrauch war, der Mond in der Ecke in einer späteren Punze sowie andere Argumente hatte ich aber auch schon benannt https://www.dieschatzkisteimnetz.de/vie ... 0&start=10
nux hat geschrieben:
Sonntag 2. Dezember 2018, 14:21
Idee der Gegend Illyria: Serbien / Dalmatien / Kroatien?
ff. - Da würde ich Delphine auch eher noch sehen, als in herkunftsmäßig aus einer Kleinstadt in Niederschlesien :thinking: - aber wer weiß :upside_down_face:

Aber auch: wenn das 'Geweih auf Kopf" keines wäre? bzw. das selbst eine Stadtmarke? oder aber Eigentümer ?
Und Mond mit Stern eine 2. Stadtmarke oder aber das MZ?? :neutral_face: Dreh es bitte mal um (Bild auf den Kopf) und versuch mich zu verstehen.

Denk mal an Eger / Erlau: die Mitra mit den zwei gekreuzten Stäben bzw. Bischofsstab & Doppelkreuz? - das eine Ende eingekrümmt, das andere mit den zwei Querbalken?

Wappen von (Fürst)Erzbischöfen zeigen diese 3 Elemente auch Gäste sehen keine Links

allgemeiner Erzbistum Gäste sehen keine Links

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schätzung chinesische (?) Schale/Schüssel
    von Katja1977 » Montag 16. April 2018, 08:49 » in Porzellan und Porzellanmarken
    6 Antworten
    237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Katja1977
    Freitag 20. April 2018, 12:45
  • Asiatische Schale und Teller
    von MN35 » Montag 16. April 2018, 23:59 » in Porzellan und Porzellanmarken
    3 Antworten
    144 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MN35
    Freitag 20. April 2018, 18:10
  • Meistermarke auf Schale
    von monti1966 » Donnerstag 19. April 2018, 12:26 » in Silberstempel & Silberpunzen
    4 Antworten
    251 Zugriffe
    Letzter Beitrag von monti1966
    Montag 2. Juli 2018, 13:53
  • Wandteller, Schale Kupfer Handarbeit, signiert mit Werkstattmarke
    von antikus » Dienstag 8. Mai 2018, 23:07 » in diverses
    0 Antworten
    73 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antikus
    Dienstag 8. Mai 2018, 23:07
  • Schale durchbrochen, schaut alt und nach Meissen aus, aber keine Marke
    von superdex75 » Sonntag 9. September 2018, 21:44 » in Porzellan und Porzellanmarken
    13 Antworten
    226 Zugriffe
    Letzter Beitrag von contius
    Donnerstag 27. September 2018, 12:46

Zurück zu „Silberstempel & Silberpunzen“