Punze: Bruckmann & Söhne, Heilbronn 1805 - 1973

Identifikation von Silberstempeln, Silberpunzen, Meistermarken, Beschauzeichen, Stadtmarken, Feingehaltsmarken und sonstigen Stempeln und Punzen auf altem und neuerem Silber. Wertschätzung und Bestimmung verschiedenster Silber Gegenstände
Forumsregeln
Um eine Aussage machen zu können werden Bilder des gesamten Gegenstandes und aller Stempel benötigt. Alle Punzierungen bitte als Makroaufnahme einzeln einstellen.

Angaben zum Wert eines Silbergegenstandes zu machen ist schwierig, da der Silberpreis ständigen Schwankungen unterliegt und auch der Geschmack der Käufer sich ändert. Das Forum kann allerdings in vielen Fällen helfen, Informationen zum Hersteller, Herkunftsland oder zum Alter eines Stückes zu bekommen. Damit lassen sich oft vergleichbare Stücke im Internet aufzuspüren und man kann so ungefähren Zeitwert ermitteln.

Silberstempel / Silberpunzen Verzeichnis
Silberauflage Stempel und Prägungen
ABro
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: Montag 28. August 2006, 13:21
Reputation: 1

Beitrag von ABro » Dienstag 29. August 2006, 12:25

Sodele, hier sind nun die "angedrohten" 2 Detailfotos.
Falls jemand etwas über diese Karaffe weiß (Alter etc) - jegliche Information diesbezüglich wird dankend entgegen genommen!
Die Karaffe ist übrigens ohne Deckel ca. 25 cm hoch, mit Deckel ca. 30 cm und wiegt 1,5 kg.

Benutzeravatar
rup
Site Admin
Beiträge: 1988
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 22:06
Reputation: 839
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von rup » Mittwoch 30. August 2006, 20:15

Hallo ABro, im Buch "Silber für die Welt" über Bruckmann sind nur etwas spätere Karaffen abgebildet. Deine schätze ich auf ca. 1895, also kurz vor dem Jahrhundertwechsel. Danach verschwanden langsam die barocken Elemente aus den Dekors und es wurde viel mehr mit Linien und stilisierten Pflanzen gearbeitet.

Beste Grüsse
rup

ABro
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: Montag 28. August 2006, 13:21
Reputation: 1

Beitrag von ABro » Mittwoch 30. August 2006, 21:26

Hallöle,

hatte zeitgleich mit entdecken dieses Forums noch ne andere Seite im Netz gefunden. Die beschäftigen sich hauptsächlich wohl mit Wertermittlungen von antiken Dingen. Dort hatte ich auch Fotos eingestellt. Nach deren Ergebnis ist die Karaffe so um 1900 entstanden, deckt sich also mit dem, wie du ihr Alter einschätzt. Bei Verkauf innerhalb der nächsten 6 Monate würde ich einen Preis zwischen 300,00 und 400,00 Euro erzielen können. Ist das realistisch? Objekte dieser Art werden wohl zunehmend gesucht wie man mir schrieb.
Ich werde sie natürlich behalten und hegen und pflegen :roll:

Habe noch so einige Dinge zu denen ich nix weiß, außer dass sie alt und sehr schön sind. Werde euch dann bei Gelegenheit wohl zubomben mit Fragen...

Grüßle!

Benutzeravatar
rup
Site Admin
Beiträge: 1988
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 22:06
Reputation: 839
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von rup » Mittwoch 30. August 2006, 21:38

einen Preis von gut 300 Euro könnte man jeder Zeit erzielen, wenn man an einen Händler verkauft :cry:

Ein Sammler und Liebhaber solcher Stücke wird für die Kanne auch 750 Euro und eventuell noch mehr bezahlen.
Weinkaraffen sind sehr gesucht, selbst schöne versilberte Jugendstil Stücke von WMF verkaufen sich oft zwischen 250 und 350 Euro.

Ich würde sie an Deiner Stelle behalten, denn so ein Stück findet sich so schnell nicht mehr.

Grüsse
rup

Andy H
aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 18:04
Reputation: 26

Beitrag von Andy H » Donnerstag 31. August 2006, 12:58

Ich schließe mich dem rup an. Die Karaffe ist sehr schön und sehr wertvoll.
Allerdings sind 400-700 Euro schnell ausgegeben,in der heutigen Zeit, und eine solch schönes Stück kann nur im Wert steigen.

Wenn du das Geld also nicht dringend brauchst würde ich sie behalten.


Andy

ABro
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: Montag 28. August 2006, 13:21
Reputation: 1

Beitrag von ABro » Donnerstag 31. August 2006, 13:07

Hallöle,

hätte die Karaffe eh so schnell nicht verkauft und eure Meinung dazu bestärkt mich noch darin, sie zu behalten! Wie Andy H auch schreibt, sind die paar Euronen in der Tat schnell ausgegeben :roll:

Grüßle!

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Winterwald in Aquarell, 1973, Monogramm ?
    von cactusami » Freitag 1. September 2017, 19:09 » in Bilder und Gemälde
    2 Antworten
    77 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rw
    Samstag 2. September 2017, 19:35
  • Herbstwald in Aquarell - Weiach 1973 - selbe Maler/in wie beim Winterwald
    von cactusami » Freitag 8. September 2017, 18:57 » in Bilder und Gemälde
    5 Antworten
    116 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cactusami
    Montag 11. September 2017, 13:10
  • Kamel und Beduinen Lithographie 1973 Auflage 60 Wer kennt den Künstler?
    von Gast » Freitag 23. Februar 2018, 13:00 » in Allgemeines / Gemischte Themen / diverse Antiquitäten
    0 Antworten
    56 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast
    Freitag 23. Februar 2018, 13:00
  • AWS August Wellner und Söhne - Zwerge
    von rup » Montag 4. Dezember 2017, 19:58 » in Reklame und Blechschilder
    6 Antworten
    204 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rup
    Dienstag 5. Dezember 2017, 10:26
  • unbekannte Punze Bruckmann
    von thomasti » Montag 4. September 2017, 13:01 » in Silberstempel & Silberpunzen
    6 Antworten
    147 Zugriffe
    Letzter Beitrag von el tesoro
    Dienstag 5. September 2017, 19:22

Zurück zu „Silberstempel & Silberpunzen“