Antiker Hängeschrank aus Eiche? Thema ist als GELÖST markiert

Forum für alles, das mit antiken Möbeln zu tun hat. Bestimmung, Wertschätzung und Tipps zur Pflege und Restaurierung.
Mitglieder helfen Mitgliedern kostenlos beim Schätzen, Bestimmen und Restaurieren von alten Schränken, Kommoden, Anrichten, Tischen, Stühlen und anderen antiken Möbelstücken.
Forum für antike Möbel die vor 1945 hergestellt wurden und Forum für Möbel nach 1945, also auch richtig für alle Stilmöbel aus den 50-, 60-, und 70er Jahren.
Forumsregeln
Um antike Möbel zu beurteilen sind gute Bilder des gesamten Objekts von mehreren Seiten und Nahaufnahmen von allen Holzverbindungen, Beschlägen und eventueller Besonderheiten zur Verfügung zu stellen.

Wichtig sind auch alle bereits vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Möbelstücks.
Klaus Geest
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 12. Mai 2017, 18:37
Reputation: 17

Antiker Hängeschrank aus Eiche?

Beitrag von Klaus Geest » Freitag 12. Mai 2017, 18:59

Ihr Lieben,
seit 13 Jahren bin ich im Besitz des tollen Hängeschrankes hier.
Es war ein Zukauf zu einem antiken Modellschiff.. ...
Das Schiff stand beim Flohmarkt auf dem Schrank und ich habe unwissend Beides mit dem Preis für das Schiff bezahlt...
Ich habe keine Ahnung, wie alt das schöne Stück ist, oder kann gar den Wert einschätzen. Es gibt zwar Wurmlöcher, aber von Anfang an keine Aktivität mehr.
Schloss schließt toll -1- Schlüssel vorhanden.Tür fällt zauberhaft satt ins Schloss
Ich freue mich sehr, wenn ich hier etwas erfahre und stelle das Schiff auch noch ein! :roll: :lol: 8)
Die Maße:Breite= 0,72
Höhe 1= 0,66
Höhe 2 ( mit Hängeaufsatz)=0,88
Tiefe=0,36

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3115
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 6033
Wohnort: Ulm

Antiker Hängeschrank aus Eiche?

Beitrag von 3rd gardenman » Freitag 12. Mai 2017, 22:02

Hallo Klaus Geest,

willkommen im Forum :)

Danke für die aussagekräftigen Photos - das ist sehr gut ;-)

Dein Schränkchen dürfte wohl aus dem ausgehenden 18. JHD bis rauf zum frühen 19. JHD stammen. Eventuell auch noch früher, das läßt sich so ohne direkte Betrachtung vor Ort (speziell die Rückwand interessiert) derzeit nicht feststellen.
Eher aus dem ländlichen Raum - Eiche massiv mit Birnbaum Türe an der Front. Dieses Holz wurde seinerzeit im Saft eingeschlagen und hat daher die Wurmfrasspuren.
Dürfte wohl ein Aufbewahrungsschrank für kleine, wertvolle Dinge gewesen sein. Ob das jetzt Gläser, Handfeuerwaffen, Messer oder auch Wertbelege waren läßt sich heute nicht mehr genau feststellen.

Aus welcher Region stammt das Möbel ? Sicherlich aus Deutschland, oder ?
Grüße Harry

Pikki Mee
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 7512
Registriert: Samstag 9. Mai 2015, 02:15
Reputation: 15314

Antiker Hängeschrank aus Eiche?

Beitrag von Pikki Mee » Samstag 13. Mai 2017, 01:19

Moin,

ein Gänterli? ;-) :)

Gäste sehen keine Links

Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links

Frage: kann es sein, dass die Rückwandbretter nicht original sind? bzw. so wie sie zur Aufhängung angeordnet sind, sieht das ungewöhnlich aus... oft waren dekorative Verlängerungen (eher) nach unten dran, bei dem, was ich meine, dass es sein könnte (s.o.) :roll:

*Pikki*

Benutzeravatar
gerümpel
Scheinexperte für alles
Beiträge: 849
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 10:10
Reputation: 2486

Antiker Hängeschrank aus Eiche?

Beitrag von gerümpel » Samstag 13. Mai 2017, 02:09

Hallo Klaus Geest!
Glückwunsch zu diesem netten barocken Kästchen! Denke auch 18. Jh. Genauer wird man das auch nicht festklopfen können. Die grobe Verarbeitung belegt die bäuerliche Herkunft, sowohl beim Holz als auch bei den Beschlägen und dem schönen offenen Schloß. Das hat Charme. Nur die aufgeschraubten Leisten innen an der Tür sind jünger. Der Wurm hatte das Obstholz des Rahmens zerfressen.
Schön auch die ganze Konstruktion mit Holznägeln ohne Leim.
Zur ehemaligen Verwendung kann man nur mutmaßen. Ist der Zwischenboden eingezogen? Dann könnte es ein Schnapsschrank sein, der in der Stube in der Bankecke über dem Stuhl des Hausherren hing.
Gruß Gerümpel

"The ball I threw, while playing in the park, has not yet reached the ground." (Dylan Thomas)

Benutzeravatar
rw
Experte
Beiträge: 6115
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 02:36
Reputation: 3227
Wohnort: Kanada
Kontaktdaten:

Antiker Hängeschrank aus Eiche?

Beitrag von rw » Samstag 13. Mai 2017, 03:59

Moin

Du hast einen herrlichen, hängenden Wandschrank. Der Bau und die Wahl der gemischten Holz deutet auf einen ländlichen Kabinettmacher. Ich stimme mit Harry ein, dass der Schrank selbst Eiche ist und die Türverkleidung Fruchtholz. Ursprünglich hatte, denke ich, das Schränkchen einen mittelschweren gebeitzten Tone getragen, der mit dem Alter und der Exposition gegenüber Holzrauch dunkler geworden wäre, während die Tür einmal wahrscheinlich in einem bunten Blumenmuster gemalt wurde. Der Verriegelungsmechanismus ist das Original, so wie auch die Scharniere, aber die seitlichen Bretter in der Tür, die mit Schrauben gehalten werden, scheinen später hinzugefügt worden zu sein, um einen früheren Riss zu reparieren und zu verhindern, dass die Warping und Verbreitung der Bretter im Alter. Die Außenpaneele werden auf den Fall aufgebracht und die gesamte Struktur macht häufige Verwendung von Holzstiften anstatt Nägel. Die Armbrustformung der Vorderseite des inneren Regals und der geformten Wappenschiene sind schöne dekorative Berührungen, die den Schrank vom gewöhnlichen heben.
Schränke wie diese waren oft in den besseren Landküchen zu finden, um Lebensmittel wie Zucker & Gewürze zu speichern, die aufgrund ihres Wertes zu diesem Zeitpunkt unter Verschluss und Schlüssel gehalten werden mussten. Ich bin auch der meinung, dass dieser Schrank sicherlich in den späten 1700er Jahren und bis etwa 1820 gemacht worden sein könnte. Wir sehen diese Verriegelungsmechanismus hier auf Schränken, die in den frühmährischen (Herrnhuter Brüdergemeine) Gemeinden gefunden wurden, die erstmals in Pennsylvania gegründet wurden North Carolina im dritten Viertel des 18. Jahrhunderts (dh-1750-1775) und ich habe 2 Mährische Schlösser in meiner Sammlung, die um 1800-1820 datieren.

Grüsse
rw
http://cheviottreasures.collectivator.com
http://www.reneestreasuretrove.com

Wertbestimmungen and alle sonstigen Angaben meinerseits, erfolgen nach besten Wissen und Gewissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr!

Benutzeravatar
rw
Experte
Beiträge: 6115
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 02:36
Reputation: 3227
Wohnort: Kanada
Kontaktdaten:

Antiker Hängeschrank aus Eiche?

Beitrag von rw » Samstag 13. Mai 2017, 04:19

ooops...Sorry Gerümpel las gerade deine Eingabe, nachdem ich meins geschickt habe, aber es scheint, dass wir alle auf die Hauptpunkte einstimmen :)

Grüsse
rw
http://cheviottreasures.collectivator.com
http://www.reneestreasuretrove.com

Wertbestimmungen and alle sonstigen Angaben meinerseits, erfolgen nach besten Wissen und Gewissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr!

Klaus Geest
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 12. Mai 2017, 18:37
Reputation: 17

Antiker Hängeschrank aus Eiche?

Beitrag von Klaus Geest » Samstag 13. Mai 2017, 09:02

rw hat geschrieben:ooops...Sorry Gerümpel las gerade deine Eingabe, nachdem ich meins geschickt habe, aber es scheint, dass wir alle auf die Hauptpunkte einstimmen :)

Grüsse
rw
3rd gardenman hat geschrieben:Hallo Klaus Geest,

willkommen im Forum :)

Danke für die aussagekräftigen Photos - das ist sehr gut ;-)

Dein Schränkchen dürfte wohl aus dem ausgehenden 18. JHD bis rauf zum frühen 19. JHD stammen. Eventuell auch noch früher, das läßt sich so ohne direkte Betrachtung vor Ort (speziell die Rückwand interessiert) derzeit nicht feststellen.
Eher aus dem ländlichen Raum - Eiche massiv mit Birnbaum Türe an der Front. Dieses Holz wurde seinerzeit im Saft eingeschlagen und hat daher die Wurmfrasspuren.
Dürfte wohl ein Aufbewahrungsschrank für kleine, wertvolle Dinge gewesen sein. Ob das jetzt Gläser, Handfeuerwaffen, Messer oder auch Wertbelege waren läßt sich heute nicht mehr genau feststellen.

Aus welcher Region stammt das Möbel ? Sicherlich aus Deutschland, oder ?

Klaus Geest
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 12. Mai 2017, 18:37
Reputation: 17

Antiker Hängeschrank aus Eiche?

Beitrag von Klaus Geest » Samstag 13. Mai 2017, 09:11

3rd gardenman hat geschrieben:Hallo Klaus Geest,

willkommen im Forum :)

Danke für die aussagekräftigen Photos - das ist sehr gut ;-)

Dein Schränkchen dürfte wohl aus dem ausgehenden 18. JHD bis rauf zum frühen 19. JHD stammen. Eventuell auch noch früher, das läßt sich so ohne direkte Betrachtung vor Ort (speziell die Rückwand interessiert) derzeit nicht feststellen.
Eher aus dem ländlichen Raum - Eiche massiv mit Birnbaum Türe an der Front. Dieses Holz wurde seinerzeit im Saft eingeschlagen und hat daher die Wurmfrasspuren.
Dürfte wohl ein Aufbewahrungsschrank für kleine, wertvolle Dinge gewesen sein. Ob das jetzt Gläser, Handfeuerwaffen, Messer oder auch Wertbelege waren läßt sich heute nicht mehr genau feststellen.

Aus welcher Region stammt das Möbel ? Sicherlich aus Deutschland, oder ?

Moin Moin mein Lieber, besten Dank für die tollen Infirmationen!
Das macht ja richtig Spaß hier in diesem Forum. Muss mich nun nur noch mit den Gepflogenheiten und Anwendungen, wie Bewertungen und Antworten auf antworten befassen. Habe das Forum aber auch erst gestern entdeckt!
Beste Grüße Klaus

Klaus Geest
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 12. Mai 2017, 18:37
Reputation: 17

Antiker Hängeschrank aus Eiche?

Beitrag von Klaus Geest » Samstag 13. Mai 2017, 09:25

3rd gardenman hat geschrieben:Hallo Klaus Geest,

willkommen im Forum :)

Danke für die aussagekräftigen Photos - das ist sehr gut ;-)

Dein Schränkchen dürfte wohl aus dem ausgehenden 18. JHD bis rauf zum frühen 19. JHD stammen. Eventuell auch noch früher, das läßt sich so ohne direkte Betrachtung vor Ort (speziell die Rückwand interessiert) derzeit nicht feststellen.
Eher aus dem ländlichen Raum - Eiche massiv mit Birnbaum Türe an der Front. Dieses Holz wurde seinerzeit im Saft eingeschlagen und hat daher die Wurmfrasspuren.
Dürfte wohl ein Aufbewahrungsschrank für kleine, wertvolle Dinge gewesen sein. Ob das jetzt Gläser, Handfeuerwaffen, Messer oder auch Wertbelege waren läßt sich heute nicht mehr genau feststellen.

Aus welcher Region stammt das Möbel ? Sicherlich aus Deutschland, oder ?

Hallo Harry, ich habe den Schrank bei einem Händler aus Mecklenburg-Vorpommern, 2003 hier in Schenefeld bei Hamburg auf einem Antik- Markt erworben !

Klaus Geest
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 12. Mai 2017, 18:37
Reputation: 17

Antiker Hängeschrank aus Eiche?

Beitrag von Klaus Geest » Samstag 13. Mai 2017, 09:32

Hallo zusammen,

ganz lieben Dank für die vielen und sehr hilfreichen Infirmationen an Alle!
Eine wirkliche Schatztruhe hier. Das macht mir sehr viel Spaß und meine sehr spontane Registrierung hier, wird Bestand haben, ich mich mit den Gepflogenheiten und der Anwendung vertrauter machen, damit ich in der Zukunft noch wertvolle Beiträge leisten kann
Dabei ist es verwunderlich, das auf meinen Paralell Beitrag : viewtopic.php?f=87&t=11129 zwar auch viele Aufrufe aber keine Antworten kommen.
Vielleicht falsch eingestellt?
Für Tipps bin ich gern offen.
Ein schönes Wochenende Euch allen! :lol: :lol:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Möchte Alter und Wert von Sekräter, Schrank und Hängeschrank wissen
    von Anita63 » Mittwoch 14. Februar 2018, 11:45 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    5 Antworten
    170 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Violino
    Donnerstag 15. Februar 2018, 16:04
  • Hängeschrank Wert und Alter bitte
    von Anita63 » Donnerstag 15. Februar 2018, 11:29 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    1 Antworten
    64 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Violino
    Donnerstag 15. Februar 2018, 11:41
  • Flachdeckeltruhe Eiche
    von Andre-e » Dienstag 7. November 2017, 10:02 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    8 Antworten
    165 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gerümpel
    Donnerstag 9. November 2017, 21:01
  • Truhe Eiche Anno 1769
    von TiJu » Dienstag 7. November 2017, 19:41 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    1 Antworten
    118 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gerümpel
    Dienstag 7. November 2017, 20:57
  • Altersbestimmung: (antiker?) Stuhl und Hocker
    von effzeh48 » Samstag 21. Oktober 2017, 10:47 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    2 Antworten
    121 Zugriffe
    Letzter Beitrag von effzeh48
    Montag 23. Oktober 2017, 14:10

Zurück zu „Antike Möbel und interessante Stilmöbel“