Bild-Reproduktion in Öl gemalt? Wie erkennen?

Alles was mit Malerei und dem Sammeln von Gemälden zu tun hat gehört hier hinein. Willkommen ist jedes Bild vom Aquarell bis zu Ölgemälden und Zeichnungen.

kostenlose Hilfe zur Bestimmung, Wertschätzung und Identifikation von Gemälden, Zeichnungen, Kunstdrucken und anderen Bildern durch unsere Mitglieder
Gesperrt
Suse
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 426
Registriert: Sonntag 24. November 2013, 23:13
Reputation: 11

Bild-Reproduktion in Öl gemalt? Wie erkennen?

Beitrag von Suse » Sonntag 12. Januar 2014, 13:52

Hallo, Ihr Bilderexperten!

Ich habe dieses Bild gekauft, weil ich 1. den Rahmen schön finde und 2. das Bild so "kitschig" finde, dass es schon wieder toll ist :)

Leider sieht mein Mitbewohner das ...sagen wir mal vorsichtig "nicht ganz so positiv". Das Bild soll aus dem Haushalt verschwinden. :wink: :cry:

Um es so gut und genau wie möglich im Angebot zu beschreiben, fehlt mir leider die Ahnung, wie ich erkenne, womit es gemalt wurde und wie alt es circa ist.

Dass es kein Original ist, ist mir klar :D

Es ist die Reproduktion eines mir nicht bekannten Bildes. Den "Falkner" habe ich im Netz auch nicht finden können. Der auf der Rückseite mit Filz notierte Künstler war / ist ja nun auch nicht SO bekannt.

Woran erkenne ich, wie dieses Bild entstand?

Der Rahmen scheint mir durchaus hochwertig (und vergoldet) zu sein. Seht Ihr das auch so?

Es hat sich auch jemand die Mühe gemacht, die Rahmung der Leinwand "mit Nägeln auf alt zu trimmen". Darunter sieht man, dass das Bild auf den Keilrahmen aufgetackert wurde.

Kann jemand anhand dieser Details erkennen, wann das Bild gemacht wurde?
50er/60er Jahre?

Für Ideen und Tipps jedweder Art sage ich schon im Voraus VIELEN DANK!
Zuletzt geändert von Suse am Mittwoch 2. Juli 2014, 12:16, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn nichts Anderes angegeben ist,
grüße ich grundsätzlich immer freundlich! :-D

Suse

Bergkristall
Experte für deutsche Paläographie
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 15. Oktober 2013, 16:36
Reputation: 12

Beitrag von Bergkristall » Sonntag 12. Januar 2014, 15:16

Hi Suse,

über dem Titel der Falkner steht der Name eines berühmten spanischen Malers des Barock E. Murillo. Schau mal hier rein

Gäste sehen keine Links

War das der nicht so bekannte Künstler, den Du suchtest? Oder gibt es noch eine andere Signatur?

Auf alt getrimmt kann ich nicht erkennen. Der Rahmen ist modern und schlicht, sieht aber irgendwie eher in Richtung auf Goldfarbe als wie auf Vergoldung aus.

Ich habe auch ein Ölbild (Raumdeko der 50/60er Jahre), bei dem der Maler erstaunlich sparsam mit Farbe umgegangen ist. Hier hat auf jeden Fall jemand mit dem Pinsel Hand angelegt, aber mehr zu sagen traue ich mich nicht. Dafür bin ich bei Bildern nicht sicher genug.

LIs

Suse
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 426
Registriert: Sonntag 24. November 2013, 23:13
Reputation: 11

Beitrag von Suse » Sonntag 12. Januar 2014, 15:59

Hallo, Lis!

Vielen Dank für Deine Einschätzungen! :-)

Über Murillo hatte ich auch schon Einiges herausgesucht. Auch explizit nach dem "Falkner" von ihm recherchiert. ...es gibt ein paar Bilder von ihm im Netz. Aber eben nicht das. Daher hatte ich schon den Gedanken, dass es den Falkner gar nicht von Murillo gibt.

Mit nicht "so bekannt" meinte ich eher, dass er nicht zu der bekannten Riege von Malern gehört(e), die immer wieder für Reproduktionen herangezogen werden. Also, van Gogh, Rembrandt etc.
Ich hätte gedacht, dass "Otto-Normalverbraucher" eher bereit sind, für die Reproduktion einer Mona Lisa Geld auszugeben.

Allerdings bin ich da auch nicht im Thema. Vllt. gibts ja tatsächlich "Fans" von Esteban :-)

Auf alt getrimmt erscheint mir ein wenig die Tatsache, dass die Leinwand auf den Keilrahmen getackert wurde (was mir modern erscheint) und dann darüber noch ein Streifen Leinen gelegt und mit "alt aussehenden" Nägeln festgenagelt wurde. Evtl. ist das aber auch üblich. Das weiß ich halt nicht.

:-/

LG
Wenn nichts Anderes angegeben ist,
grüße ich grundsätzlich immer freundlich! :-D

Suse

Bergkristall
Experte für deutsche Paläographie
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 15. Oktober 2013, 16:36
Reputation: 12

Beitrag von Bergkristall » Sonntag 12. Januar 2014, 17:26

Hi Suse,

der Falkner gehört mit die Gruppe der Genrebilder, die "Murillos Kinder" genannt werden. Diese erfreuten sich immer wieder einer gewissen Beliebtheit. Ich kenne Murillo halt als einen bedeutenden Maler des Spanischen Barock und daher war ich sehr irritiert. Immerhin wurde er sogar damit gewürdigt, dass eins seiner Selbstporträts eine spanische Banknote zierte.

Bei einer anderen Bilderanfrage habe ich mal in Erinnerungen geschwelgt, dass in den Dekorationsgeschäften meiner Kindheit alle möglichen Ölbilder hingen, die dann passend zur Einrichtung und Tapete erworben werden konnten. Oma hat da auch mit solchen "Schinken" zugeschlagen. Es gab da auch Kataloge mit den Werken "echter Kunstmaler", die bestellt werden konnten. Da waren dann auch Werke diverser bekannter Künstler dabei. Ich schätze mal unverbindlich, dass dieses Bild wahrscheinlich einer solchen Quelle entstammt.

Die Rahmung ist eigentlich ganz normale Nachkriegsware. Das Bild ist halt auf Leinwand gemalt und muss dann auf irgendeine Art und Weise gespannt werden. Die Nägel und die Verarbeitung sehen für mich modern aus, das Holz ebenfalls. Was man früher sorgfältiger gemacht hätte, ist die Eckenverbindung des Rahmens. Die beiden Klammern sprechen doch schon für eine preiswerte Rahmenvariante. Wer es besser wollte hat damals zu der prunkvolleren barockisierenden Gibsrahmenvariante gegriffen. Meine Oma stand auf die schnörkeligen güldenen Dingers. :lol:

Lis

Suse
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 426
Registriert: Sonntag 24. November 2013, 23:13
Reputation: 11

Beitrag von Suse » Sonntag 12. Januar 2014, 17:54

Jaja!! Vor so einem "Schnörkelrahmen" habe ich letztens auch beim Trödler gestanden. :-D

Der hatte zwar ein paar Macken im Gips. Die würden mich aber nicht soooo sehr stören. Ich bin da also eher wie Deine Oma :-D

...nur, mein Mitbewohner würde mich sicher samt Schnörkelbild in den Keller verbannen, wenn ich das kaufe :-D
Wenn nichts Anderes angegeben ist,
grüße ich grundsätzlich immer freundlich! :-D

Suse

Bergkristall
Experte für deutsche Paläographie
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 15. Oktober 2013, 16:36
Reputation: 12

Beitrag von Bergkristall » Sonntag 12. Januar 2014, 18:18

Der güldene Schnörkelrahmen mit lieblicher Waldlandschaft hängt jetzt bei mir im Arbeitszimmer :oops: :lol:

Suse
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 426
Registriert: Sonntag 24. November 2013, 23:13
Reputation: 11

Beitrag von Suse » Sonntag 12. Januar 2014, 23:50

KUUUHL!
Wenn nichts Anderes angegeben ist,
grüße ich grundsätzlich immer freundlich! :-D

Suse

Suse
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 426
Registriert: Sonntag 24. November 2013, 23:13
Reputation: 11

Beitrag von Suse » Montag 13. Januar 2014, 12:17

Ach. Eine Frage habe ich noch bezüglich der Farbe.

Das ganze Bild ist eher "grünstichig". ...spricht das für oder gegen Ölfarbe?

:-/
Wenn nichts Anderes angegeben ist,
grüße ich grundsätzlich immer freundlich! :-D

Suse

Bergkristall
Experte für deutsche Paläographie
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 15. Oktober 2013, 16:36
Reputation: 12

Beitrag von Bergkristall » Montag 13. Januar 2014, 12:53

Weder noch.
Alles Gute

Lis

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ölgemälde oder Reproduktion? Welche/r Künstler/in?
    von Emmia » Donnerstag 26. September 2019, 00:16 » in Bilder und Gemälde
    8 Antworten
    97 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Freitag 27. September 2019, 18:36
  • Hilfe,ich bin neu und sehr grün hinter den ohren beim erkennen von kostbarem Porzellan
    von silvia0410 » Dienstag 18. Dezember 2018, 22:18 » in Neue Mitglieder
    3 Antworten
    154 Zugriffe
    Letzter Beitrag von silvia0410
    Dienstag 18. Dezember 2018, 22:52
  • ur alte Punzen auf Silber Dose erkennen
    von Gudrun » Dienstag 22. Januar 2019, 16:59 » in Silberstempel & Silberpunzen
    4 Antworten
    353 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gudrun
    Dienstag 22. Januar 2019, 23:30
  • HILFE bei Sofa Wert erkennen
    von mi-stroemmer@gmx.de » Dienstag 5. Februar 2019, 22:34 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    1 Antworten
    92 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rw
    Mittwoch 6. Februar 2019, 04:45
  • Pergament wie erkennen?
    von Collecto » Freitag 8. März 2019, 20:03 » in Bilder und Gemälde
    2 Antworten
    128 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gerümpel
    Sonntag 10. März 2019, 23:48

Zurück zu „Bilder und Gemälde“