Identifizierung Vorrats- und Gewürzbehälter Porzellan

Sie wissen nicht was ein Stempel bedeutet, oder wissen nicht um welchen Hersteller es sich handelt? Bestimmung von Porzellanmarken und Porzellanstempeln, Wertschätzungen und Sammlerkontakte
Forumsregeln
Um ein Objekt zu beurteilen bitte gute Bilder des gesamten Objekts und Makroaufnahmen von allen Stempeln und Signaturen zur Verfügung stellen.

Sind die Stempel unter der Glasur ? Wichtig sind auch alle vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Stücks.

Porzellanmarken / Porzellanstempel Verzeichnis
Benutzeravatar
rw
Experte
Beiträge: 6180
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 02:36
Reputation: 3396
Wohnort: Kanada
Kontaktdaten:

Beitrag von rw » Samstag 4. August 2012, 15:54

Hallo SammelAlex72,

Es könnte von Berta Keller, Rosenfeld sein.

MFG
rw
http://cheviottreasures.collectivator.com
http://www.reneestreasuretrove.com

Wertbestimmungen and alle sonstigen Angaben meinerseits, erfolgen nach besten Wissen und Gewissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr!

Kingcup
gesperrt
Beiträge: 1081
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 17:48
Reputation: 0

Beitrag von Kingcup » Samstag 4. August 2012, 17:45

Hallo SammelAlex72,

dein Mehl und Salzbehälter ist Annaburg um 1900. Das von Deiner Mama ebenso.

Anhand des signifikanten Dekors, leicht zu zu ordnen.

Grüsse,
Kingcup
[align=center]Preisbewertungen, chronologische Zuordnung, sowie alle sonstigen Angaben meinerseits, nach besten Wissen und Gewissen, aber dennoch ohne Gewähr![/align]

SammelAlex72
aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Montag 25. Juni 2012, 09:47
Reputation: 0

Beitrag von SammelAlex72 » Samstag 4. August 2012, 17:59

Vielen herzlichen Dank für die Zuordnung. Aber was soll dieses Berta bedeuten?
Warum hat diese Fabrik keine eindeutige Porzellanmarken an ihren Stücken angebracht?

Kingcup
gesperrt
Beiträge: 1081
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 17:48
Reputation: 0

Beitrag von Kingcup » Samstag 4. August 2012, 18:11

Mach ich doch gerne :lol: .

Modell-/Formbezeichnung, gabs auch mal eine Kanone die "Dicke Berta" hieß.

Es war in Manufakturen durchaus Gang und Gebe, dass bei einem Komplett-Service ausschließlich ein Teil gemarkt wurde (Kanne und Tasse).
[align=center]Preisbewertungen, chronologische Zuordnung, sowie alle sonstigen Angaben meinerseits, nach besten Wissen und Gewissen, aber dennoch ohne Gewähr![/align]

SammelAlex72
aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Montag 25. Juni 2012, 09:47
Reputation: 0

Beitrag von SammelAlex72 » Sonntag 5. August 2012, 12:47

Danke für die Erklärung. Jetzt habe ich noch eine Frage. Warum findet sich im Buch "Deutsche Porzellanmarken von 1708 bis heute" von Marietta Klingenbrunn nichts über Annaburg?

Zwiebel
gesperrt
Beiträge: 3591
Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 10:46
Reputation: 1

Beitrag von Zwiebel » Sonntag 5. August 2012, 15:59

Also im Buch, auch von Battenberg: "Deutsche Porzellanmarken von 1710 bis heute" vom alten Röntgen wird Annaburg erwähnt :lol: :lol:
[align=center]Preisbewertungen, chronologische Zuordnung, sowie alle sonstigen Angaben meinerseits, nach besten Wissen und Gewissen, aber dennoch ohne Gewähr!
Niveau ist keine Gleit-Creme
[/align]

SammelAlex72
aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Montag 25. Juni 2012, 09:47
Reputation: 0

Beitrag von SammelAlex72 » Sonntag 5. August 2012, 16:27

Zwiebel hat geschrieben:Also im Buch, auch von Battenberg: "Deutsche Porzellanmarken von 1710 bis heute" vom alten Röntgen wird Annaburg erwähnt :lol: :lol:


Hihi, na sehr lustig. Ich hab mir extra das alte Buch über Antiquariat gekauft weil es besser sein soll. :shock:

SammelAlex72
aktives Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Montag 25. Juni 2012, 09:47
Reputation: 0

Beitrag von SammelAlex72 » Donnerstag 23. August 2012, 13:54

Ich wollte Euch noch informieren, das ich weitere Stücke von dieser Serie erstehen konnte.
Und zwar lief die Geschichte so ab. Mein Freund der das Muster jetzt auch schon kennt, ruft mich an vom Flohmarkt und sagt da hätte einer ein ganzes Konvolut und verkauft es nur im Ganzen. Ich frage was denn da alles dabei sei. Mein Freund sagt, naja Salzfass, mehrere Gewürz und Vorratsbehälter und auch eine Essigflasche. Ich wusste aber leider nicht, ob das Essig oder Öl kaputt war. Sag ich, na was verlangt er denn für alles. 60 Euro! Dann probier ihn noch runterzuhandeln und nimm alles mit. Ich habs dann für 50 bekommen.

Daheim mach ich die 2 vollen Plastiksackerl auf und stell alles bei meiner Mutter auf. Juhuuu, genau die Essigflasche ist kaputt. Dann haben wir noch 2 kaputte Deckel tauschen können und 2 zusätzliche Gewürzbehälter die meiner Mutter gar nicht hatte nämlich Ingwer und Pfeffer kamen noch hinzu und zum drüberstreuen noch eine kleine Milchkanne.

Auf der Rückseite der Gewürzbehälter stand Berta II also wahrscheinlich von einer späteren Fertigung, denn das Muster unterscheidet sich auch leicht und ist etwas zarter.

So jetzt muß ich nur noch Teller auftreiben. Wenns eine Milchkanne gibt dann gabs sicher ein Kaffeeservice und wahrscheinlich auch Speiseservice.

Aber auf keinem der Stücke fand sich ein richtiger Annaburg Stempel. Vielleicht erst bei den Tellern oder einer Kaffeekanne.

Mucki
aktives Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2008, 15:58
Reputation: 19

Beitrag von Mucki » Freitag 7. September 2012, 20:27

Hallo SammelAlex72,

Glückwunsch zu deiner "Beute". Aber vermutlich vertust du dich! Zu solchen Vorrats- und Küchenteilen gab es meist auch einen Kannensatz - also Kannen in verschiedenen Größen. Vermutlich wird es sich bei dem Kännchen und die Reste eines solchen Kannensatzes handeln. Es muss dazu kein komplettes Service geben!

Gruß

Mucki

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Salz- oder Gewürzbehälter Asien, Silber ?
    von Joeha » Mittwoch 12. September 2018, 14:59 » in Silberstempel & Silberpunzen
    2 Antworten
    62 Zugriffe
    Letzter Beitrag von el tesoro
    Mittwoch 12. September 2018, 19:20
  • Bitte um Hilfe bei der Identifizierung
    von rusei » Sonntag 28. Januar 2018, 13:26 » in Porzellan und Porzellanmarken
    4 Antworten
    83 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rusei
    Sonntag 28. Januar 2018, 17:37
  • Altersbestimmung und Identifizierung eines Schrankes
    von cemes1912 » Sonntag 4. Februar 2018, 10:17 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    2 Antworten
    112 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cemes1912
    Sonntag 4. Februar 2018, 12:20
  • Identifizierung und Wert von Ikone
    von Kaddi » Mittwoch 16. Mai 2018, 16:53 » in Bilder und Gemälde
    5 Antworten
    89 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kaddi
    Mittwoch 16. Mai 2018, 22:01
  • Lesehilfe bei Identifizierung - Troika
    von sck3004 » Montag 3. September 2018, 16:28 » in Bilder und Gemälde
    2 Antworten
    52 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sck3004
    Montag 3. September 2018, 18:15

Zurück zu „Porzellan und Porzellanmarken“