Schale von Oma

Sie wissen nicht was ein Stempel bedeutet, oder wissen nicht um welchen Hersteller es sich handelt? Bestimmung von Porzellanmarken und Porzellanstempeln, Wertschätzungen und Sammlerkontakte
Forumsregeln
Um ein Objekt zu beurteilen bitte gute Bilder des gesamten Objekts und Makroaufnahmen von allen Stempeln und Signaturen zur Verfügung stellen.

Sind die Stempel unter der Glasur ? Wichtig sind auch alle vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Stücks.

Porzellanmarken / Porzellanstempel Verzeichnis
Antworten
Ivo
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 1. Januar 2014, 11:34
Reputation: 0

Schale von Oma

Beitrag von Ivo » Samstag 19. Januar 2019, 13:21

Hallo, ich habe von meiner Oma diverse Sachen bekommen. Darunter ist auch diese Schale. Kann mir jemand genauere Informationen dazu geben?

MfG, Ivo
20190119_111919.jpg
20190119_111905.jpg

Benutzeravatar
mia_sl
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1177
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 3209

Schale von Oma

Beitrag von mia_sl » Samstag 19. Januar 2019, 14:24

Dieses Cabaret - so nennt man diese Schalenform - scheint von der Firma Carl Tielsch um die Jahrhundertwende hergestellt worden zu sein.

Bitte lies selbst:
Gäste sehen keine Links
Gruß Mia

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3305
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 7140

Schale von Oma

Beitrag von nux » Samstag 19. Januar 2019, 17:08

Hallo,

& willkommen :slightly_smiling_face:

Da das Foto der Marke (und wahrscheinlich diese selbst auch) doch ziemlich unscharf ist, kannst Du da vllt. vergleichen welche genau es sein könnte Gäste sehen keine Links bzw. Gäste sehen keine Links - da steht auch was zur Geschichte.

Aber mM ist diese Art Anbietschale von der Machart her vor 1900 (aber nach 1870) - sehr hübsch so die Muscheln mit Delphin :grinning: - in einer Sammlung von schlesischem Porzellan sind auch einige Beispiele für Cabarets da drin Gäste sehen keine Links - kannst ja ansonsten auch mal so gucken ;)

oder dort Angebote Gäste sehen keine Links & zwei Verkäufe Gäste sehen keine Links

Und da nicht jeder den Begriff 'Cabaret' heutzutage noch kennt, oder anders schreibt, kann man auch unter 'Schale' so einige (mehr) sehen bei den angeboten Gäste sehen keine Links

Wie groß ist die von Dir gezeigte denn eigentlich?

Gruß
nux

Benutzeravatar
Kowaist
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 438
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 10:35
Reputation: 774
Wohnort: Unterfranken

Schale von Oma

Beitrag von Kowaist » Samstag 19. Januar 2019, 19:14

Was hat man denn früher in so eein 3-er Cabaret reingetan? In ein Zweier ja wohl Salz/Pfeffer, wofür war Schale 3?

In Zeiten von Natur-Fleur de Sel statt extra rieselfähigem Steinsalz kann man die Dinger übrigens heutzurage wieder hernehmen...
Harald - Sammelgebiete und Expertise Fernoptik / Fototechnik / Porzellan des 20. Jhdt Rosenthal Konzern und Arzberg/Schönwald

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3305
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 7140

Schale von Oma

Beitrag von nux » Samstag 19. Januar 2019, 19:34

Kowaist hat geschrieben:
Samstag 19. Januar 2019, 19:14
reingetan? In ein Zweier ja wohl Salz/Pfeffer
;) - die Teile sind meist 'etwas' größer vgl. mal ein Zweier da Gäste sehen keine Links

der Dreier ca. 35 cm Gäste sehen keine Links

Demnach stünde vllt. Gebäck oder Confiserie zu vermuten - angeboten zum Tee oder Kaffee z.B.
Müsstest Du halt ein entsprechendes Gemälde aus dem 19. Jh. auftun, wo eines mit Inhalt abgebildet ist :grinning: - hatte schon meine Interior-Pins durchgesehen, aber da ist keines dabei :upside_down_face:

Benutzeravatar
mia_sl
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1177
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 3209

Schale von Oma

Beitrag von mia_sl » Samstag 19. Januar 2019, 19:52

Das waren ja Anbietschalen.
Also manchmal deutet die Malerei mit Früchten schon auf die Verwendung hin.
Und ansonsten nehme ich an, dass man darin vielleicht Gebäck oder Ähnliches angeboten hat.

In meinem elterlichen Haushalt gab es sowas auch, ein Dreier, ziemlich gross, da kam dann abends der Knabberkram rein und wurde auf den Tisch gestellt....
Gruß Mia

Benutzeravatar
Kowaist
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 438
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 10:35
Reputation: 774
Wohnort: Unterfranken

Schale von Oma

Beitrag von Kowaist » Samstag 19. Januar 2019, 20:21

in meinem elterlichen Haushalt waren die (transparenten) Anbieteschalen fü Knabbergebäck immer exklusiv von Bahlsen und waren dem Gebäck immer ab Werk begefügt... :upside_down_face:
Harald - Sammelgebiete und Expertise Fernoptik / Fototechnik / Porzellan des 20. Jhdt Rosenthal Konzern und Arzberg/Schönwald

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 4192
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 8145
Wohnort: Ulm

Schale von Oma

Beitrag von 3rd gardenman » Samstag 19. Januar 2019, 20:32

Ob das wirklich nur für Knabbergebäck genutzt worden ist? Vielleicht auch für Pralinen, Petit Fours und vergleichbare kleine Esstückchen.

Auf alle Fälle multifunktional, selbst mit Erdnüssen, diesen wurmartigen Knabberteilen (Flips, Fipps oder so ähnlich), Mandeln oder Magenbrot, Basler Leckerli befüllbar. :slightly_smiling_face:
Grüße Harry

Ivo
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 1. Januar 2014, 11:34
Reputation: 0

Schale von Oma

Beitrag von Ivo » Montag 28. Januar 2019, 19:29

Vielen Dank für die Antworten. Also die Schale hat einen Durchmeser von ca. 32cm und eine Höhe von 6cm.
20190128_192446.jpg

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kahla Porzellan von Oma
    von Lia70 » Freitag 2. August 2019, 12:55 » in Porzellan und Porzellanmarken
    1 Antworten
    173 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lia70
    Freitag 2. August 2019, 13:01
  • Alte Vitrinen nach Haushaltsauflösung meiner Oma
    von godde » Freitag 6. September 2019, 11:38 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    0 Antworten
    986 Zugriffe
    Letzter Beitrag von godde
    Freitag 6. September 2019, 11:38
  • wer kann diese Signatur entziffern? Ölbild bei Oma
    von xsunshinex » Donnerstag 10. Oktober 2019, 16:30 » in Bilder und Gemälde
    4 Antworten
    499 Zugriffe
    Letzter Beitrag von xsunshinex
    Freitag 11. Oktober 2019, 12:57
  • Oma sagt: "das ist Nolde", aber wer ist es denn wirklich?
    von mickna » Montag 2. Dezember 2019, 11:24 » in Bilder und Gemälde
    8 Antworten
    512 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mickna
    Mittwoch 18. Dezember 2019, 14:55
  • Oma´s Erbstücke
    von Sempl3x » Freitag 20. Dezember 2019, 23:47 » in Schmuck und Edelsteine allgemein
    4 Antworten
    101 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sempl3x
    Samstag 21. Dezember 2019, 20:11

Zurück zu „Porzellan und Porzellanmarken“