Unbekannte Gabel - wer kennt die Punzen?

Identifikation von Silberstempeln, Silberpunzen, Meistermarken, Beschauzeichen, Stadtmarken, Feingehaltsmarken und sonstigen Stempeln und Punzen auf altem und neuerem Silber. Wertschätzung und Bestimmung verschiedenster Silber Gegenstände
Forumsregeln
Um eine Aussage machen zu können werden Bilder des gesamten Gegenstandes und aller Stempel benötigt. Alle Punzierungen bitte als Makroaufnahme einzeln einstellen.

Angaben zum Wert eines Silbergegenstandes zu machen ist schwierig, da der Silberpreis ständigen Schwankungen unterliegt und auch der Geschmack der Käufer sich ändert. Das Forum kann allerdings in vielen Fällen helfen, Informationen zum Hersteller, Herkunftsland oder zum Alter eines Stückes zu bekommen. Damit lassen sich oft vergleichbare Stücke im Internet aufzuspüren und man kann so ungefähren Zeitwert ermitteln.

Silberstempel / Silberpunzen Verzeichnis
Silberauflage Stempel und Prägungen
Antworten
cornetto
aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2018, 20:46
Reputation: 98

Unbekannte Gabel - wer kennt die Punzen?

Beitrag von cornetto » Sonntag 24. März 2019, 23:18

Hallo Forum,
habe noch ein unbestimmtes Teil auf dem Tisch. Diese Gabel stammt aus einem "Silberschrott"-Konvolut (ich mag diese Bezeichnung überhaupt nicht...), war schwarz, verbogen und wirklich unansehnlich. Ich habe sie gereinigt und vorsichtig wieder gerichtet wie schon viele andere m.M.n. erhaltenswerte Besteckteile zuvor... Bei der Bestimmung/Punzierung bin ich allerdings bisher nicht weiter gekommen.
Die Gabel ist 185 mm lang, wohl Silber in mir nicht bekannter Legierung, offensichtlich vergoldet und wiegt stolze 38,5 g.
Die Punzen auf der Rückseite der Laffe sind "D", "IW" oder "MI" sowie eine Bildmarke ähnlich eines Bienenkorbs. Wer kennt diese Punzen?
Gruß Bernd
gabel-v.jpg
gabel-h.jpg
gabel-punzen.jpg
gabel-vo1.jpg
gabel-vo2.jpg

Benutzeravatar
mia_sl
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1047
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 2830

Unbekannte Gabel - wer kennt die Punzen?

Beitrag von mia_sl » Montag 25. März 2019, 00:09

Die Gabel erinnert sehr an einen Apostellöffel....
Ich kann die "Bildmarke" nicht erkennen. ich sehe nur eine längliche Form ....mit Kreuzen drin?
Im Zusammenhang mit dem D ( was ein Jahresbuchstabe für 1838 sein könnte) wäre dann eventuell Holland, Beschauzeichen Amsterdam möglich....
Ist aber alles nur Spekulation, solange man nicht bessere Fotos hat.
Gruß Mia

cornetto
aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2018, 20:46
Reputation: 98

Unbekannte Gabel - wer kennt die Punzen?

Beitrag von cornetto » Montag 25. März 2019, 01:17

Hallo Mia, danke wiederum für die schnelle Antwort. Ich habe nochmal eine Aufnahme mit angehängt auf der rechts die Bildmarke deutlicher erkennbar sein sollte.
Gruß Bernd
gabel-3.jpg

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2976
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 6434

Unbekannte Gabel - wer kennt die Punzen?

Beitrag von nux » Montag 25. März 2019, 20:50

Hallo :slightly_smiling_face:

drei Andreaskreuze für Amsterdam als Stadtmarke ist eigentlich prinzipiell richtig - aber bis 1807 ca. gekrönt Gäste sehen keine Links - und in einem kurzen Zeitraum danach durchaus sogar noch unbekrönt verwendet. Aber 1838 sollte da schon die Minerva sein ?? samt Löwe? vgl. dazu Gäste sehen keine Links

Wäre es das D 1763 oder 1788 (da gab es auch Großbuchstaben) - dann müsste die Stadtmarke aber noch bekrönt sein.

Vorsichtiger nur-Vermutungs-Gedanke daher - weil es gab auch in NL Pseudomarken Gäste sehen keine Links_

im 925-1000er Forum auch öfter schon Thema gewesen und gerade Apostels können da Ziel gewesen sein - könntest Du mal das ansehen oder selber noch genauer suchen Gäste sehen keine Links

Ansonsten - da sind auch noch ein paar Gäste sehen keine Links - dazu der Tipp, den eMail-Link zu nutzen & zu fragen :slightly_smiling_face:

Gruß
nux

Benutzeravatar
mia_sl
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1047
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 2830

Unbekannte Gabel - wer kennt die Punzen?

Beitrag von mia_sl » Montag 25. März 2019, 21:22

nux hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 20:50
drei Andreaskreuze für Amsterdam als Stadtmarke ist eigentlich prinzipiell richtig
Ja, siehst du die denn?? Auch mit dem neuen Foto sehe ich eigentlich nichts. Ich habe da nur im Trüben gefischt und Mutmaßungen angestellt. Bin nur halbwegs nach der Form gegangen und das, was man irgendwie erahnen konnte....

Habe gestern auch deswegen mal durchs 925-1000 geguckt, ich meine, da gab es auch Mitte des 19. Jahrhunderts noch Amsterdamer Beschaupunzen mit Jahresbuchstaben...? Habe mir jetzt nicht den Link notiert.

Die viel diskutierten Pseudopunzen sind natürlich gerade im Apostelbusiness immer eine Option.
Ich weiss wovon ich rede, habe ja schon die gleiche Erfahrung gemacht.... ;)

Der Tipp mit dem Nachfragen scheint gut.👍
Gruß Mia

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2976
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 6434

Unbekannte Gabel - wer kennt die Punzen?

Beitrag von nux » Montag 25. März 2019, 21:59

mia_sl hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 21:22
siehst du die denn??
jo ;) im ersten Bild oben, hatte mir das bisschen bearbeitet, wobei mir dann auch die seltsame (unpassende ?) Umrißform auffiel.
mia_sl hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 21:22
Mitte des 19. Jahrhunderts noch Amsterdamer Beschaupunzen mit Jahresbuchstaben...?
das wie gesagt, kann eigentlich nicht wirklich sein - aber bin auch kein Spezi für NL zilver. Begegnet mir seeehr selten :) - hatte mich nur interessehalber irgendwann damit befasst im Zusammenhang mit der neuen Datenbank & wie man die benutzt (nachdem die bisherige vor zwei, drei Jahren vom Netz ging). Da bekommt man eben auch die Jahresbuchstaben vor 1814 angezeigt.

cornetto
aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2018, 20:46
Reputation: 98

Unbekannte Gabel - wer kennt die Punzen?

Beitrag von cornetto » Montag 25. März 2019, 22:09

Danke für die Tipps und Links. Ich kenne mich bei niederländischen Punzen überhaupt nicht aus, werde diese aber nun anhand der genannten Quellen weiterverfolgen.
Gruß Bernd

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannte Punzen auf Brosche
    von HollyBWinner » Donnerstag 21. Februar 2019, 06:46 » in Silberstempel & Silberpunzen
    5 Antworten
    392 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HollyBWinner
    Montag 25. Februar 2019, 06:52
  • Unbekannte Punzen
    von Halbmond » Donnerstag 2. Mai 2019, 22:07 » in Silberstempel & Silberpunzen
    9 Antworten
    237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Halbmond
    Freitag 3. Mai 2019, 23:48
  • Unbekannte Punzen bei Silberlöffel von 1779
    von henryas » Montag 6. Mai 2019, 10:06 » in Silberstempel & Silberpunzen
    5 Antworten
    262 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Silberpunze
    Sonntag 1. Dezember 2019, 13:04
  • Bestimmung unbekannte Punzen und Informationen zu J. A. Roehle
    von Punze123 » Montag 13. Mai 2019, 11:38 » in Silberbesteck
    2 Antworten
    495 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Punze123
    Freitag 17. Mai 2019, 08:29
  • Unbekannte Punzen auf einem Rostocker Löffel
    von Stralsunder » Mittwoch 29. Mai 2019, 11:24 » in Silberstempel & Silberpunzen
    2 Antworten
    107 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stralsunder
    Mittwoch 29. Mai 2019, 15:12

Zurück zu „Silberstempel & Silberpunzen“